+
Amy Schumer bleibt gelassen. Foto: Nina Prommer

Buh-Rufe und Zustimmung

Amy Schumer verärgert Fans mit Trump-Witzen

Weil eine US-Komikerin Donald Trump während eines Auftritts in Florida als "oranges, sexuell übergriffiges Monster" bezeichnet hat, haben Teile ihres Publikums die Veranstaltung verlassen. Sie selbst lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen.

New York (dpa) - Die US-Komikerin Amy Schumer (35) reagiert gelassen auf Fans, die ihre Show am Sonntag in Tampa (Florida) verlassen haben, weil sie sich dort über Donald Trump lustig gemacht hatte.

"Das Publikum und meine gestrige Show in Tampa waren super", zitierte die Zeitschrift "Vanity Fair" am Montag aus einem Statement der Komikerin. "Ich möchte mich bei den 8400 Menschen bedanken, die geblieben sind. Wir hatten eine tolle Zeit!"

Auf Video-Ausschnitten im Internet ist zu hören, wie Schumer den republikanischen Präsidentschaftskandidaten als "oranges, sexuell übergriffiges, Fake-Colleges gründendes Monster" bezeichnet, es folgen Buh-Rufe aus dem Publikum. Laut der Regionalzeitung "Tampa Bay Times" sollen anschließend rund 200 Zuschauer aus Protest den Saal verlassen haben.

Show-Ausschnitt

Vanity-Fair-Artikel

Tampa-Bay-Times-Artikel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Iris Berben wollte eigentlich Juristin werden

Eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen wäre fast gar keine geworden: Iris Berbens Schauspielkarriere begann als Experiment.
Iris Berben wollte eigentlich Juristin werden

Herzogin Kate ist für Deutsche die Traum-Adelige

Eine große Mehrheit der Deutschen hält die Herzogin von Cambridge für die schönste Adlige Europas. In einer Umfrage nannte ein Drittel der Befragten die Britin. Nur die …
Herzogin Kate ist für Deutsche die Traum-Adelige

Weihnachtsgeschenk: Parfümkauf besser früh am Tag

Ein Parfüm gilt als ein sehr persönliches Weihnachtsgeschenk, da man die Vorlieben des Empfängers kennen sollte. Beim Kauf eines Parfüms gilt es jedoch, einige Dinge zu …
Weihnachtsgeschenk: Parfümkauf besser früh am Tag

„Game of Thrones“-Schauspieler Peter Vaughan (93) gestorben

London - In der erfolgreichen Fantasyserie „Game of Thrones“ spielte er den weisen gelehrten Maester Aemon. Nun ist der Schauspieler Peter Vaughan am Dienstag im Alter …
„Game of Thrones“-Schauspieler Peter Vaughan (93) gestorben

Kommentare