+
Sängerin Camilla Henemark

Sie hat eine royale Vergangenheit

Skandal-Sängerin versucht ESC-Comeback

Stockholm - Die Popband Army of Lovers und ihre auch durch royale Skandal-Schlagzeilen bekannte Sängerin Camilla Henemark (48) versuchen ein Comeback beim Eurovision Song Contest.

In Stockholmer Medien bestätigte Henemark, dass sie sich mit ihren Kollegen Alexander Bard und Jean-Pierre Barda zur schwedischen Vorausscheidung für das Finale im heimischen Malmö mit dem Song „Rockin' The Ride“ angemeldet hat.

Die Sängerin hat nach eigenen Angaben in den 90er Jahren eine längere „romantische Beziehung“ zu Schwedens König Carl XVI. Gustaf (66) gehabt. Der Regent wollte das 2011 weder bestätigen noch dementieren. Er sagte nur: „Die Königin und ich haben beschlossen, ein neues Kapitel aufzuschlagen“.

Henemark war nach den internationalen Synthie-Pop-Erfolgen ab 1987 mit der Army of Lovers mehrere Jahre schwer drogenkrank, wie sie selbst berichtet hat. „Jetzt geht es mir gut wie nie“, sagte sie am Donnerstag der Zeitung „Expressen“. Dabei teilte sie auch mit, dass sie sich nach 24- stündiger Bekanntschaft mit ihrer 20-jährigen Freundin Amanda verlobt habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Showkandidat Thorsten Legat beleidigt Angelique Kerber

Der ehemalige Fußballspieler hat sich in der Wortwahl geirrt - und sich sofort entschuldigt.
Showkandidat Thorsten Legat beleidigt Angelique Kerber

„Rampensau“ Steffen Henssler bald als neuer Harald Schmidt?

Berlin - Am Herd gibt er immer Vollgas, doch Fernseh-Koch Steffen Henssler könnte für ein anderes TV-Format schon bald den Kochlöffel aus der Hand legen.
„Rampensau“ Steffen Henssler bald als neuer Harald Schmidt?

Jagdkönigin: "Ich war lange Zeit Vegetarierin"

Jagen ist die einzige faire Methode, um sich Fleisch zu beschaffen. Das findet zumindest Sarah Wirtz.
Jagdkönigin: "Ich war lange Zeit Vegetarierin"

Von Dylan bis Bowie: Rock-Andenken bringen Traumsummen

 New York - Im Rahmen der „A Rock & Roll Anthology“-Auktion kamen in New York Kostbarkeiten aus der Geschichte des Rock‘n‘Roll unter den Hammer. 
Von Dylan bis Bowie: Rock-Andenken bringen Traumsummen

Kommentare