+
Charlie Sheen verlässt seine Heimat

Weg vom Trubel

Tschüss Amerika: Charlie Sheen wandert aus

Los Angeles - Adios Los Angeles. Charlie Sheen verlässt seine Party-Domäne und will sich in Mexiko zur Ruhe setzen. Ob es im mexikanischen Springbreak-Städtchen Rosarito wohl wirklich ruhiger ist?

Der Immobilienmakler Scott Weier behauptet, dem 50-Jährigen drei aneinander liegende Grundstücke in Rosarito verkauft zu haben – für etwas unter 1 Million Dollar: "Er will in dem Haus auf dem Mittelgrundstück wohnen und die anderen beiden Häuser leer stehen lassen, um seine Privatsphäre besser schützen zu können."

Das Küstenstädtchen liegt nur 30 Minuten südlich von der US-Grenze entfernt und Sheen wäre in 3 Stunden mit dem Auto wieder in LA. Weier ist allerdings überzeugt, dass Sheen seiner Heimat dauerhaft den Rücken kehren will: "Charlie hat mir verraten, dass er hauptsächlich nur noch in Rosarito sein will. Er hat die Nase voll vom hektischen Leben in Los Angeles. Er will einen einfacheren Lebensstil." Langweilig dürfte Sheen es in Rosarito aber nicht werden. Der Ort ist ein Anlaufort für hübsche Studentinnen beim alljährlichen Springbreak und es gibt gleich sechs Stripclubs.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

ds

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pietro Lombardi: Fiese Aussage über Sarah

Köln - RTL II hat den Trailer zur dritten Episode der Trennungsshow veröffentlicht. Pietro Lombardi verrät darin nicht nur den Verbleib des Eherings, sondern lässt sich …
Pietro Lombardi: Fiese Aussage über Sarah

Italopop-Star Al Bano: Doppelter Herzinfarkt?

Rom - Schock-Nachricht für Fans des Italopop: Al Bano (73) soll bei einer Probe für ein Weihnachtskonzert einen doppelten Herzinfarkt erlitten haben und musste operiert …
Italopop-Star Al Bano: Doppelter Herzinfarkt?

Kollegah im Interview: „Habe als Mensch viel erlebt“

Berlin - Nicht, dass Kollegah komplett auf sein Markenzeichen verzichten würde: Rasend schnellen, technisch komplexen Gangster-Rap mit Augenzwinkern. Mittlerweile will …
Kollegah im Interview: „Habe als Mensch viel erlebt“

Steven Spielberg wollte nach "E.T." zum ersten Mal Kinder

US-Regisseur Steven Spielberg hat durch seine Filme Millionen von Kindern erreicht - besonders "E.T." zog junge Zuschauer in seinen Bann. Auch auf Spielberg selbst hatte …
Steven Spielberg wollte nach "E.T." zum ersten Mal Kinder

Kommentare