+
Kitty Wells (hier ein Foto aus dem Jahr 2008) war der erste weibliche Superstar der Country-Musik

Country-Sängerin Kitty Wells (92) tot

Nashville - Die „Köngin der Country-Musik“ ist tot: Kitty Wells ist am Montag (Ortszeit) nach einem Schlaganfall in ihrem Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben.

Das teilte ihre Familie mitteilte. Wells war 92 Jahre alt. Mit „It Wasn't God Who Made Honky Tonk Angels“ hatte sie 1952 als erste Solosängerin die Spitze der amerikanischen Country-Charts erobert und damit den Weg für weibliche Country-Sängerinnen geebnet. Wells veröffentlichte mehr als 50 Alben und wurde 1976 in die „Country Music Hall of Fame“ aufgenommen. Bis ins hohe Alter stand die von US-Medien zum „ersten weiblichen Superstar der Country-Musik“ gekürte Wells mit ihrer Gitarre auf der Bühne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viel verdienen die "The Big Bang Theory"-Stars

New York - Die Sitcom über vier Nerds, die seit neun Jahren läuft, ist nicht nur für die Produzenten eine Goldgrube. Auch die Stars um Jim Parsons machen reichlich Kasse.
So viel verdienen die "The Big Bang Theory"-Stars

Neue Rolle für Gemma Arterton

Die als "Bondgirl" bekannt gewordene Gemma Arterton hat eine neue Rolle. In einem Familiendrama soll sie eine junge Mutter spielen.
Neue Rolle für Gemma Arterton

Pech für Pippa: Diebe stehlen Fotos von Account

London - Scotland Yard ermittelt: Offenbar haben Diebe 3000 Fotos von Pippa Middletons privatem Account gestohlen. Dann versuchten sie sie an Zeitungen zu verkaufen.
Pech für Pippa: Diebe stehlen Fotos von Account

Lena Meyer-Landrut will irgendwann Kinder haben

Nicht Plan B, sondern A: Die Sängerin Lena Meyer-Landrut möchte irgendwann Kinder haben. Bei der näheren Planung vertraut sie auf ihr Gefühl.
Lena Meyer-Landrut will irgendwann Kinder haben

Kommentare