+
Kitty Wells (hier ein Foto aus dem Jahr 2008) war der erste weibliche Superstar der Country-Musik

Country-Sängerin Kitty Wells (92) tot

Nashville - Die „Köngin der Country-Musik“ ist tot: Kitty Wells ist am Montag (Ortszeit) nach einem Schlaganfall in ihrem Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben.

Das teilte ihre Familie mitteilte. Wells war 92 Jahre alt. Mit „It Wasn't God Who Made Honky Tonk Angels“ hatte sie 1952 als erste Solosängerin die Spitze der amerikanischen Country-Charts erobert und damit den Weg für weibliche Country-Sängerinnen geebnet. Wells veröffentlichte mehr als 50 Alben und wurde 1976 in die „Country Music Hall of Fame“ aufgenommen. Bis ins hohe Alter stand die von US-Medien zum „ersten weiblichen Superstar der Country-Musik“ gekürte Wells mit ihrer Gitarre auf der Bühne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Europatour: Selena Gomez sagt Münchner Konzert ab

Los Angeles  - Sie wolle sich für eine Weile aus dem öffentlichen Leben zurückziehen: Kurz nach dieser Ankündigung hat US-Popstar Selena Gomez nun auch ihre …
Keine Europatour: Selena Gomez sagt Münchner Konzert ab

Naomi Campbell wollte aussehen wie Boy George

Hamburg (dpa) - Supermodel Naomi Campbell wollte früher mal aussehen wie Sänger Boy George. Sie habe angefangen, sich bewusst zu kleiden, als sie in Clubs gegangen sei, …
Naomi Campbell wollte aussehen wie Boy George

Nach Festnahme: US-Star Chris Brown wieder auf freiem Fuß

Beinahe zwölf Stunden belagern Polizisten die Villa von US-Sänger Chris Brown. Sie nehmen ihn fest - und lassen ihn schließlich gegen 250 000 Dollar Kaution frei. Zuvor …
Nach Festnahme: US-Star Chris Brown wieder auf freiem Fuß

Anne Hathaway will "Live Fast Die Hot" verfilmen

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway (33, "Les Misérables") will die Hauptrolle und die Produktion der Buchverfilmung "Live Fast Die Hot" übernehmen. …
Anne Hathaway will "Live Fast Die Hot" verfilmen

Kommentare