kitty
+
Kitty Wells (hier ein Foto aus dem Jahr 2008) war der erste weibliche Superstar der Country-Musik

Country-Sängerin Kitty Wells (92) tot

Nashville - Die „Köngin der Country-Musik“ ist tot: Kitty Wells ist am Montag (Ortszeit) nach einem Schlaganfall in ihrem Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben.

Das teilte ihre Familie mitteilte. Wells war 92 Jahre alt. Mit „It Wasn't God Who Made Honky Tonk Angels“ hatte sie 1952 als erste Solosängerin die Spitze der amerikanischen Country-Charts erobert und damit den Weg für weibliche Country-Sängerinnen geebnet. Wells veröffentlichte mehr als 50 Alben und wurde 1976 in die „Country Music Hall of Fame“ aufgenommen. Bis ins hohe Alter stand die von US-Medien zum „ersten weiblichen Superstar der Country-Musik“ gekürte Wells mit ihrer Gitarre auf der Bühne.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kachelmanns Ex-Geliebte siegt mit Verfassungsklage

Karlsruhe - Fünf Jahre nach dem Freispruch im Vergewaltigungs-Prozess um Wetter-Moderator Jörg Kachelmann endet ein Streit um verbotene Interview-Passagen mit einem …
Kachelmanns Ex-Geliebte siegt mit Verfassungsklage

Alexander Wussow sieht Malerei als Ventil

Hinterzarten (dpa) - Der Schauspieler Alexander "Sascha" Wussow (51) empfindet als Maler künstlerische Freiheit.
Alexander Wussow sieht Malerei als Ventil

Einmal täglich sprayen muss reichen: Männer-Deos im Test

Sie gehören zum Morgenritual: Deos oder Antitranspirantien benutzt fast jeder. Aber schützen sie wirklich gut gegen Schweißgeruch und Nässe? Die Stiftung Warentest hat …
Einmal täglich sprayen muss reichen: Männer-Deos im Test

Kriegt Kachelmann doch keine Rekord-Entschädigung?

Köln - Für die Berichterstattung über den Kachelmann-Prozess wurde „Bild“ zu einer in Deutschland einmaligen Entschädigung verurteilt. In zweiter Instanz könnte die …
Kriegt Kachelmann doch keine Rekord-Entschädigung?

Kommentare