+
Nick Menza ist tot.

Nick Menza

Ex-Megadeth-Schlagzeuger (51) stirbt auf der Bühne

Los Angeles - Und wieder muss die Musikwelt um einen Künstler trauern, der viel zu früh gegangen ist. Der frühere Schlagzeuger der Metal-Band Megadeth, Nick Menza, ist tot.

Menza brach bei einem Auftritt zusammen und starb. Der 51-Jährige habe mit seiner neuen Band OHM in einem Club in Los Angeles gespielt, als er beim dritten Song plötzlich am Schlagzeug zusammengebrochen sei, berichteten US-Medien am Sonntag unter Berufung auf den Manager der Band. Rettungskräfte konnten ihn nicht wiederbeleben.

Dave Mustaine von Megadeth schrieb bei Twitter: „Sagt mir, dass das nicht wahr ist!“

Menza hatte vor allem in den 1990er Jahren mit Megadeth große Erfolge gefeiert. Danach hatte er mit zahlreichen anderen Bands gespielt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Sarah Lombardi soll sich für den „Playboy“ ausziehen

München - Räkelt sich Sarah Lombardi bald nackt im Playboy? Offenbar liegt der 24-Jährigen wenige Wochen nach der Trennung von Pietro ein Angebot vom Männermagazin vor.
Bericht: Sarah Lombardi soll sich für den „Playboy“ ausziehen

Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

München - Die Berufswahl eines Menschen wird oft vom Zufall bestimmt. Oder vom anderen Geschlecht, wie US-Schauspieler Billy Bob Thornton erzählte.
Billy Bob Thornton verrät: Darum wurde ich Schauspieler

Beschädigte Sterne auf dem Walk of Fame - und niemand kümmert sich darum

Los Angeles - Für einige Stars ist Hollywood kein gutes Pflaster. Im Wortsinne. Gemeint sind die insgesamt 2500 Sterne der Promis auf dem berühmten Walk of Fame. Von …
Beschädigte Sterne auf dem Walk of Fame - und niemand kümmert sich darum

Bunte Weihnachtspullover für den guten Zweck

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" nicht nur …
Bunte Weihnachtspullover für den guten Zweck

Kommentare