+
Für Herzogin Kate und ihr zweites Royal Baby singen angeblich James Blunt und Ellie Goulding.

Nach der Geburt des Royal Baby II

Live-Ticker: So bekommt Herzogin Kate ihre Figur zurück

London - Jetzt wird es spannend: Herzogin Kate lässt sich nicht mehr in der Öffentlichkeit blicken. Die Geburt ihres zweiten Babys steht kurz bevor! In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts zum neuen royalen Nachwuchs.

Update vom 12. Mai 2015: Angeblich hatte Prinz William ganz eigene Pläne für den Namen seiner Tochter. Pläne angeblich, die Herzogin Kate so gar nicht gefallen haben - und deswegen heißt das Royal Baby jetzt Charlotte. Und nicht so wie eine Ex-Freundin des zukünftigen Königs.

Update vom 2. Mai 2015: Das Royal Baby II ist da. Kate Middleton und William sind Eltern geworden. Wie der Kensington Palast per Twitter mitteilt, kam das Mädchen um 8.34 Uhr zur Welt. Weitere Infos zum Royal Baby II und Kate und William im Live-Ticker.

Update vom 25. April 2015: Kommt das Royal Baby II am Samstag zur Welt? Planen Herzogin Kate und Prinz William tatsächlich schon Baby Nummer drei? Warum waren die wartenden Fans vor dem St. Mary's Hospital in London so geschockt? Die Antworten auf diese Fragen sowie alle aktuellen News und Gerüchte finden Sie in unserem neuen Live-Ticker zur Geburt des Royal Baby II.

+++ Royal Baby II wird wie auch der große Bruder George ein kleiner Prinz oder eine kleine Prinzessin sein. Mama Kate dagegen ist "nur" Herzogin. Das liegt daran, dass Herzogin Kate im Gegensatz zu ihren Kindern nicht in die britische Königsfamilie geboren wurde, sondern aus einer bürgerlichen Familie stammt. Auf einem seltsamen Umweg könnte aber auch sie eine Prinzessin werden.

+++ Es ist immer noch nicht klar, welches Geschlecht Royal Baby II haben wird. Weil die Briten die Antwort auf diese Frage gar nicht mehr abwarten können, klammern sie sich auch mal an recht abwegige Hinweise und lesen zwischen den Zeilen. So wurde jetzt der Online-Auftritt von Carole Middleton unter die Lupe genommen. Die Mama von Herzogin Kate verkauft auf der Webseite ihres Unternehmens "Party Pieces" für jede Feier die passenden Accessoires. Sieht man sich diese Seite einmal genauer an, so ist sie derzeit auffällig rosa und lila. Ein Hinweis darauf, dass sich Carole auf eine Enkeltochter freuen darf?

Kate im blauen Kleid.

+++ Die Briten lieben skurrile Wetten: Bei einem der größten Wettanbieter stellen sie sich zurzeit die überaus wichtige Frage, welche Farbe wohl das Kleid von Herzogin Kate haben wird, wenn sie nach der Geburt gemeinsam mit Prinz William und dem Royal Baby II die Klinik verlässt. Die meisten Teilnehmer tippen (Stand 13.30 Uhr) auf die Farbe Blau. Auf Platz zwei liegt Weiß, gefolgt von Pink und Gelb. Nach der Geburt von Prinz Georg im Juli 2013 verließ Neu-Mama Kate das Krankenhaus in einem babyblauen, luftigen Sommerkleid mit weißen Punkten. Die Farbe Blau hat sich also bewährt. Im Fall eines Töchterchens würde sich aber ein Kleid in Pink oder Rosa anbieten.

+++ Machen sich Kate und William mit ihrem zweiten Kind selbst das schönste Geschenk zum Hochzeitstag? Am 29. April 2011 hatte sich das Paar in London das Ja-Wort gegeben. Kommenden Dienstag können sie also ihren 4. Hochzeitstag feiern. Vielleicht ist die kleine Familie da schon zu viert? Hier sehen Sie die schönsten Bilder der romantischen Hochzeit von William und Kate.

So hat Herzogin Kate nach dem ersten Baby ihre Schwangerschaftspfunde verloren

+++ Herzogin Kate zeigt sich stets mit sportlich-schlanker Top-Figur. Während sie vor ihrer Hochzeit zusätzlich zu Sport auf die "Dukan Diät" gesetzt haben soll, um gertenschlank im weißen Traumkleid vor die Weltöffentlichkeit zu treten, nutzte sie nach ihrer ersten Schwangerschaft angeblich einen speziellen Ratgeber: "The Complete Guide To Postnatal Fitness" von Fitnessexpertin Judy DiFiore. Dank der Tipps und Übungen aus dem Buch soll sie nach der Geburt innerhalb kürzester Zeit ihre - sowieso nicht allzu vielen - Babypfunde los geworden sein.

+++ Das Royal Baby II von Herzogin Kate und Prinz William lässt auf sich warten. In anderen europäischen Herrscherhäusern hat es in diesem Jahr bereits Nachwuchs gegeben. Das sind die möglichen adeligen Spielkameraden des jüngsten Windsor-Sprosses.  

+++ Diesen Fan des Königshauses müssen Sie kennen lernen: die Londonerin Margaret Tyler kann wegen Herzogin Kate und ihrem Royal Baby nur ganz wenig schlafen, sie ist viel zu aufgeregt. Wenn sie nachts aufwacht, schaltet sie den Fernseher an, um zu sehen, ob sie auch bloß kein neues Gerücht oder sogar die Geburt von Georges' Geschwisterchen verpasst hat. In ihrem Haus hortet sie etwa 10.000 Souvenirs von Prinz Williams Familie. „Ich liebe es. Es ist so schön, sie alle um mich zu haben“, sagt Tyler. Sie steht jeden Tag vor dem Krankenhaus und wartet mit anderen Fans auf das Royal Baby.

Singt James Blunt für Herzogin Kate und ihr Royal Baby?

+++ Ein neues Gerücht ist auf dem Markt: James Blunt ("You're Beautiful", "Postcards") und Ellie Goulding ("Love Me Like You Do", "Burn") sollen für Herzogin Kate und ihr Royal Baby singen. Das berichtet Western Daily Press und bezieht sich auf Aussagen von Kates Freunden. Die hätten dem Nachrichtenportal gesagt, dass Kate daran glaube, die Intelligenz ihres Babys zu verbessern, indem es den beiden Sängern zuhört. 

+++ Den meisten Menschen ist es egal, ob das Royal Baby ein Mädchen oder ein Junge wird. Doch die Fans des Königshauses würden sich noch viel mehr über ein Mädchen freuen, wie das britische Meinungsforschungsinstitut YouGov laut Mirror berechnet hat. In der Umfrage gaben die Briten an, welchen Namen sie bevorzugen, falls Prinz George einen Bruder bekommt: Der eindeutige Wunschname (23 Prozent) ist James, gefolgt von Richard (12 Prozent) und Arthur (7 Prozent). Falls Herzogin Kate Mama einer Tochter wird, soll sie sie Charlotte nennen –wenn es nach dem Wunsch der Briten geht (13 Prozent). Auf Platz zwei der Wunschnamen stehen Alice (12 Prozent) und Alexandra (11 Prozent). Und auf Platz vier steht Diana, der Name der toten Mutter von Prinz William und Prinz Harry. Und welchen Name für das Royal Baby würden Sie sich wünschen?     

In dieses mit Vögelchen bedruckte Tuch war Prinz George bei seinem ersten wichtigen Termin gewickelt.

+++ Ob das Royal Baby II bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in das gleiche mit Vögelchen bedruckte Tuch gewickelt wird, wie damals Baby George? Royal-Fans jedenfalls, die es Herzogin Kate nachmachen und ihr eigenes Baby in eben diesen Baumwollstoff wickeln wollen, finden es zum Beispiel in einem Naturmode-Laden in München. "Ich verkaufe es sehr gut", sagt Christine Frehe-Reynartz. Im Webshop steht in der Tuch-Beschreibung, dass sich dieses sogenannte Swaddle "zum Pucken, als Decke, Sichtschutz im Kinderwagen zum Stillen oder als Spucktuch" eigne. Frehe-Reynartz erzählt: "Es ist laut Hersteller das Originaltuch, in dem Kate und William ihr Baby zum ersten Mal der Welt vorgestellt haben."

Der errechnete Geburtstermin für das Royal Baby ist Samstag

+++ Das nächste Royal Baby ist nicht nur eine Herzensangelegenheit für alle Royal-Fans, es ist auch für die britische Wirtschaft von großer Relevanz. t-online berichtet von nicht ganz ernst gemeinten Berechnungen eines Wirtschaftsprofessors, was eine künftige Prinzessin wirtschaftlich bedeuten würde: Insgesamt sollen die Auswirkungen demnach rund eine Milliarde Euro betragen - Souvenirs & Co. inbegriffen.

+++ Glaubt man der Dailymail, könnte Herzogin Kates errechneter Geburtstermin schon der Mittwoch (22. April) sein. Das will das englische Blatt von einer gut informierten Quelle erfahren haben. Bisher wurde vor allem der Samstag, 25. April, als Geburtstermin für das Royal Baby gehandelt. Offiziell bestätigt wurde keines der Daten. Herzogin Kate selbst hatte bisher immer nur vage von "Mitte bis Ende April" gesprochen. Wird es also heute noch ernst? Zumindest bei den Wettanbietern liegt weiter der Samstag ganz vorne.

+++ Wird es diesmal ein Mädchen? Zumindest Prinz Charles wünscht sich das ja offenbar. Jetzt hat sich ein Onkel von Herzogin Kate über die Familienplanung seiner Nichte und deren Ehemann Prinz William geäußert: "Ich glaube nicht, dass sie bei zwei Kindern aufhören werden", sagte Onkel Gary Goldsmith dem Magazin Hello. Sollte es jetzt also kein Mädchen werden, keine Angst. Wenn es nach Gary Goldsmith geht, gibt es auch danach noch gute Chancen.

Herzogin Kate und das Royal Baby II: Onkel Harry am Wochenende in London

+++ Das Royal Baby muss sich beeilen, will es seinen Onkel Harry sofort kennenlernen. Denn der Bruder von Prinz William wird nur am Wochenende in London sein. Der Skandal-Onkel macht derzeit ein Programm beim australischen Militär und kehrt für zwei Termine zurück nach Europa. Zunächst ist er in der Türkei, und dann eben in der englischen Hauptstadt, wo am 26. April der Londoner Marathon stattfindet. Harry ist Schirmherr der Veranstaltung, danach geht's gleich nach Australien zurück.

Bester Laune sind diese beiden schräg gekleideten Fans der königlichen Familie. Tyler und Terry Hutt  verharren vor dem Lindo Wing beim St. Mary's Krankenhaus.

+++ Kinder aufziehen ist wesentlich teurer geworden. Darauf hat @ExperianExperts auf Twitter hingewiesen. Dort heißt es: "Während das Vereinigte Königreich auf das #royalbaby wartet, schauen wir uns mal an, wie viel es kostet, ein Kind aufzuziehen!" Das Ergebnis: Seit 2003 seien die Kosten um 63 Prozent gestiegen. Nun ja, für das zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William sollte der königliche Geldbeutel trotzdem dick genug sein.

+++ Was das Ansehen in der Öffentlichkeit angeht, hat Herzogin Kate schon die Geburt ihres ersten Kindes nicht geschadet. Zuvor hatte es ganz anders ausgeschaut. Noch vor zwei Jahren wurde sie von der Autorin Hilary Mantel als "Schaufensterpuppe ohne Persönlichkeit" bezeichnet. Mittlerweile hat sich Kate aber Respekt verschafft. Ihr Durchsetzungsvermögen gegenüber der königlichen Familie auch in Erziehungsfragen brachte ihr Bewunderung ein. So schrieb zum Beispiel die Zeitschrift People: "Der Wunsch, die Dinge auf ihre Art zu tun, liegt allen Entscheidungen von Kate und William zugrunde".

+++ Würde das Royal Baby II heute zur Welt kommen, dann könnten Herzogin Kate und Prinz William gleichzeitig zum Geburtstag immer den "Earth Day" feiern. Der Tag der Erde wird jedes Jahr zum 22. April in vielen Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die Umwelt stärken.

+++ Vor dem Lindo Wing beim St. Mary's Krankenhaus harren auch heute einige hartgesottene Royal-Fans aus. Sie hoffen als Erste einen Blick auf Kate Middleton und ihren Nachwuchs zu erhaschen, sollte er denn mal da sein.

+++ Hakuna Matata! Ob das Royal Baby II wohl nach der Geburt so vorgestellt wird?

Herzogin Kate und das Royal Baby II: Die News vom Dienstag

+++ Wenn es nach den Buchmachern gegangen wäre, hätte Kates zweites Kind am 21. April, dem Tag des 89. Geburtstages der Queen, zur Welt kommen sollen. Aber wetten ist eben das eine, Kinderkriegen etwas anderes. Die Spannung in London wächst zwar zunehmend, bei Anzeichen für eine unmittelbar bevorstehende Niederkunft ist bisher aber Fehlanzeige.

+++ Herzogin Kate und William halten sich nach Informationen der "Daily Mail" im Kensington Palace auf, der nicht weit entfernt vom St. Mary's Krankenhaus liegt. Das Boulevardblatt rechnet mit einer Geburt des Royal Baby am Samstag.

+++ Bald bekommt sie einen Urenkel oder eine Urenkelin: Aber erst einmal sind für die Queen Geburtstagsfeierlichkeiten angesagt. 41 Schuss Salut wurden dazu aus historischen Weltkriegs-Kanonen im Londoner Hyde Park abgegeben. Wenig später feuerten am Tower Geschütze 62 Salutschüsse ab - 21 Extra-Schuss für die City of London.

+++ Lustiger Tweet von @augustmond: "Das Royal Baby kommt heute noch! Es war auch lange unterwegs. Ich stelle mir gerade vor wie es plötzlich mit Koffern vor der Tür steht."

+++ Herzogin Kates Mann Prinz William hat jetzt frei: Er hat die erste Phase seines Trainings als Rettungspilot früher beenden können als erwartet, so ein Palastsprecher. Die nächste und letzte Trainingsphase beginne planmäßig am 1. Juni. Bis dahin habe William unbezahlt frei, abgesehen von einigen offiziellen Terminen. Ein Indiz für eine baldige Geburt?

Herzogin Kates Royal Baby II: Diese Vornamen sind hoch im Kurs

+++ Der Kensington Palace hat sich bislang auf Twitter noch zu keinem der Gerüchte über das Royal Baby geäußert. Er veröffentlichte ein Foto von Prinz Harry, der Läufer bei einer Trainings-Session für den London Marathon getroffen hat.

+++ Auf Twitter berichten nun mehrere Nachrichtenportale, Herzogin Kate läge bereits in den Wehen. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht. Die englischen Zeitungen halten sich bislang auffallend zurück - was nicht für die Meldungen spricht.

Charles mit Baby George.

+++ Auch Prinz Charles freut sich bestimmt auf sein zweites Enkelkind, das neue Royal Baby. Erst Ende März gab er den Blick frei auf ein bis dato wohl unveröffentlichtes Foto von ihm mit Mini-George. Anlässlich der "Earth Hour" hatte Umweltschützer Charles dem WWF ein Interview gegeben - im Hintergrund: Ein Foto von Opa Charles und Enkel George.

+++ Diese Vornamen für das Royal Baby II von Herzogin Kate sind laut einem der größten Buchmacher in England hoch im Kurs: Alice ist ungeschlagene Favoritin, dahinter kommen Charlotte, Elizabeth, Victoria, Alexandra und Diana. Sollte das Royal Baby II ein Junge werden, wird viel auf James, Arthur, Alexander und Philip gesetzt.

+++ Das zweite Baby von William und Herzogin Kate soll seine ersten Lebensmonate nach Medienberichten auf dem Anwesen Anmer Hall verbringen. In der ländlichen Idylle der Grafschaft Norfolk bekommt das junge Paar wohl Unterstützung von Herzogin Kates Mutter Carole Middleton.

Royal Baby II: In welchem Kinderwagen wird Herzogin Kate es herumkutschieren?

+++ In einem Kinderwagen einer englischen Traditionsmarke soll das Royal Baby II laut CNN nach seiner Geburt herumkutschiert werden. Sieht bequem aus. Der Fernsehsender hat einen Royal-Baby-Buggy-Testfahrt gemacht. Hier geht's zum Video.

+++ Wie soll das Royal Baby II heißen? Die britische Zeitung "Hello" schlägt "Diana" vor, sollte es denn ein Mädchen werden. Andere würden "Alice" oder "Elizabeth" bevorzugen. Manch anderer Twitter-Nutzer macht sich über die Aufregung um den Namen lustig. Und wirft "Chantalle-Jaqueline" ins Rennen. Auch nicht schlecht.

+++ Schon bei Baby George, dem ersten Royal Baby von Herzogin Kate und Prinz William, lagen viele britischen Blätter mit ihren Prophezeiungen gaaaaaanz knapp daneben.

+++ Mittlerweile ist wohl einiges los vor dem Krankenhaus. Ein Indiz für eine baldige Geburt?

+++ Viel zu sehen bekommen wird die Öffentlichkeit das Royal Baby II wohl nicht: William und Herzogin Kate wachen sehr genau darüber, dass die Privatsphäre ihres zweiten Kindes gewahrt bleibt. Der Hintergrund: William und sein Bruder Harry haben mit Promi-Fotografen in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Vor allem William macht die Presse für den tragischen Unfalltod seiner Mutter Diana auf der Flucht vor aufdringlichen Fotografen im August 1997 verantwortlich.

+++ Was die britischen Medien sehr beschäftigt: Wie bringt William seine royalen Pflichten und die Geburt seines zweiten Kindes unter einen Hut? Will werde die Geburt seines Kindes noch verpassen, wenn er am Samstag wie geplant an einer Gedenkfeier für die Opfer des Ersten Weltkrieges teilnehme. "Das stellt Kate vor die Herausforderung, die Möglichkeit ins Auge zu fassen, das Kind ohne Unterstützung zur Welt zu bringen", schreibt etwa der englische "Express". Doch wird sind uns sicher: William wird für sie da sein!

+++ Herzogin Kates Onkel hat dem englischen "Mirror" erzählt, dass Kate in der Zukunft sicher noch mehr Kinder bekommen wird. Mindestens noch ein Kind wollen William und seine Angetraute bekommen, will der Onkel in Erfahrung gebracht haben. Wenn das Royal Baby II ein Mädchen werde, werde es "genauso schön" wie seine Mutter werden. Na dann!

Royal Baby II von Herzogin Kate: Vereinzelte Fans vor dem St. Mary's Hospital

+++ Unser Twitter-Profil des Tages: Eine Verkehrs-Pylone (Sie wissen schon, die orangenen Hütchen), die vor dem St. Mary's Hospital steht - und schon ganz aufgeregt von der anstehenden Geburt berichtet.

+++ Vor dem Lindo Wing des St. Mary's Hospital in London ist bis jetzt noch nicht so viel los - dort wird Herzogin Kate entbinden. Nur vereinzelte Fans harren vor der Klinik aus. Das kann sich schnell ändern. Nach der Geburt von George hatten die frischgebackenen Eltern William und Kate ihren Nachwuchs vor dem Krankenhaus der Welt präsentiert.

Die Queen wird heute 89. Bekommt sie heute einen Urenkel oder eine Urenkelin?

+++ Die Queen feiert heute ihren 89. Geburtstag. Bekommt sie als Geburtstagsgeschenk einen Urenkel oder eine Urenkelin? Es bleibt spannend!

Seit Monaten blickte die ganze Welt auf Herzogin Kates (33) stetig wachsenden Baby-Bauch. Wann wird es endlich soweit sein? Diese Frage bewegt Klatsch-Blätter, Königshaus-Fans und die Briten gleichermaßen. Denn den Termin für die Geburt des zweiten Kindes von Prinz William (32) und seiner Ehefrau Herzogin Kate hat der Kensington Palast nur vage mit April angegeben. Deswegen wird fleißig darüber spekuliert, wann die einst bürgerliche Kate Middleton schwanger geworden war. Schon Anfang August? Oder doch erst im September? Das alles hat bald ein Ende, denn Herzogin Kate lässt sich schon seit Anfang April nicht mehr in der Öffentlichkeit blicken. Alle aktuellen News, Entwicklungen, Hintergründe und selbstverständlich auch erste Fotos finden Sie hier in unserem Live-Ticker.

Bald wird auch das Geschlecht des Royal Baby II feststehen. Wie bereits vor der Geburt von Prinz George haben Herzogin Kate und Prinz William sowie das gesamte Königshaus diese Information bislang streng geheim gehalten. Deswegen musste sich die ehemalig Miss Middleton auch gefallen lassen, dass alles, was sie in den vergangenen Wochen tat, von der einschlägigen Presse und der Internet-Gemeinde ganz genau beobachtet und interpretiert wurde. Diverse "Anzeichen" und "Indizien" wurde so gedeutet, dass es sich bei dem zweiten Royal Baby definitiv um ein Mädchen handeln muss. Dafür reichte es aus, dass Herzogin Kate bei einem Besuch in Westminster Abbey einen rosafarbenen Mantel trug. Schnell war den Buchmachern des britischen Wettanbieters Ladbrokes danach klar: Die Tochter von Kate und William wird Alexandra heißen. Andere spekulierten auf Diana oder Margaret Elizabeth. Mit dem Namen werden sich all die Neugierigen aber noch etwas gedulden müssen. Denn Herzogin Kate und Prinz William werden ihr neugeborenes Baby voraussichtlich zwar schon kurz nach der Geburt der Öffentlichkeit präsentieren. Der Name wird aber meist erst einige Tage oder Wochen später verraten - wenn nicht sogar erst zur Taufe.

Royal Baby II: Vor der Geburt verbringt Herzogin Kate einen entspannten Tag mit Prinz George

Was dieses Mal anders ist: Vor der Geburt von ihrem ersten Baby, Prinz George, nahm sich Herzogin Kate zurück, absolvierte ihren letzten öffentlichen Auftritt schon über vier Wochen vor dem Entbindungstermin. Aber darauf scheint sie diesmal keine Lust zu haben - an Mutterschutz dachte die 33-Jährige bis kurz vor der Geburt noch gar nicht. Ihre öffentlichen Verpflichtungen nahm sie fast alle wahr - und das obwohl sie bereits hochschwanger war. Dabei vergaß sie ihre Schwangerschaft sogar manchmal komplett, wie sie neulich einmal sagte. Entspannt ist sie also inzwischen, die Duchess von Cambridge.

Das Royal Baby II von Herzogin Kate und Prinz William ändert die britische Thronfolge

Sobald das Royal Baby Nummer zwei auf der Welt ist, wird sich auch für den kleinen George einiges ändern. Er bleibt zwar in der Thronfolge auf Platz drei und damit eine Stufe über seinem Geschwisterchen. Aber wahrscheinlich wird das den Einjährigen im Moment noch herzlich wenig interessieren: Erst mal muss sich der Sohn von Herzogin Kate und Prinz William an das neue Mitglied im Königshaus gewöhnen. Und auch mal das ein oder andere Spielzeug mit seinem jüngeren Bruder oder seiner jüngeren Schwester teilen... 

Reihenfolge Person Geburtsjahr Titel Ahnenreihe
1. Charles Philip Arthur George 1948 Prince of Wales ältester Sohn von Queen Elizabeth II.
2. William Arthur Philip Louis 1982 Duke of Cambridge ältester Sohn von Charles, Prince of Wales
3. George Alexander Louis 2013 Prince of Cambridge ältester Sohn von William, Duke of Cambridge
4. Royal Baby II. 2015 jüngstes Kind von William, Duke of Cambridge
5. Henry Charles Albert David ("Harry") 1984 Prince of Wales jüngster Sohn von Charles, Prince of Wales
6. Andrew Albert Christian Edward 1960 Duke of York zweiter Sohn von Elizabeth II.
7. Beatrice Elizabeth Mary 1988 Princess of York älteste Tochter von Andrew, Duke of York
8. Eugenie Victoria Helena 1990 Princess of York jüngste Tochter von Andrew, Duke of York
9. Edward Antony Richard Louis 1964 Earl of Wessex jüngster Sohn von Elizabeth II.
10. James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor 2007 Viscount Severn Sohn von Edward, Earl of Wessex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Brangelina" einigen sich auf Übergangslösung für Kinder

Los Angeles - Das einstige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sich Medienberichten zufolge auf eine Übergangslösung für die Betreuung der gemeinsamen …
"Brangelina" einigen sich auf Übergangslösung für Kinder

Bolt, Wowereit und Gottschalk feiern auf der Wiesn

Auch viele Promis haben auf dem Oktoberfest gefeiert. Neben Sprint-Star Usain Bolt, waren Klaus Wowereit und Schlagersängerin Nicole im Weinzelt anzutreffen.
Bolt, Wowereit und Gottschalk feiern auf der Wiesn

Prinz William und Familie beenden Kanadabesuch

Bei ihrem Kanada-Besuch standen vor allem die beiden Kinder im Mittelpunkt. Jetzt beenden Prinz William und Ehefrau Kate ihre Reise und fliegen zurück nach London.
Prinz William und Familie beenden Kanadabesuch

Sophia Thomalla provoziert mit Flüchtlings- und Trump-Tweet

Berlin - Mit einem fragwürdigen Posting hat Sophia Thomalla eine Lawine der Entrüstung ins Rollen gebracht. Wir erklären, was hinter den Worten der Schauspielerin steckt.
Sophia Thomalla provoziert mit Flüchtlings- und Trump-Tweet

Kommentare