Gibt es bald wieder ein Foto von Herzogin Kate und Priniz William vor dem Lindo Wing im St. Mary&#39s Hospital in London? Das hier ist im Mai 2015 entstanden, als Prinzessin Charlotte geboren wurde.
+
Gibt es bald wieder ein Foto von Herzogin Kate und Priniz William vor dem Lindo Wing im St. Mary's Hospital in London? Das hier ist im Mai 2015 entstanden, als Prinzessin Charlotte geboren wurde.

Schwangerschaftsgerüchte aus England

Wegen Royal Baby 3: Droht Prinz William mit Scheidung?

London - Unglaubliche Gerüchte aus dem Vereinigten Königreich: Sollte sich Herzogin Kate gegen ein drittes Kind entscheiden, droht Prinz William angeblich mit Scheidung. Ist Royal Baby 3 schon auf dem Weg?

Die immer neuen Gerüchte um das dritte Kind von Herzogin Kate und Prinz William reißen nicht ab - vermutlich wird erst dann nicht neu spekuliert, wenn die Duchess tatsächlich die frohe Kunde öffentlich gemacht hat. Bis vor kurzem machte diese Geschichte aus dem Vereinigten Königreich die Runde: Kate Middleteon (34) wünscht sich nichts mehr, als ihre kleine Königsfamilie noch um ein weiteres Kind aufzustocken. Prinz George ist zwei Jahre alt, seine Schwester Charlotte wurde am 2. Mai 2015 geboren. Bereits im vergangenen Oktober wurden Gerüchte laut, dass Kate erneut schwanger sein soll - da war Charlotte gerade mal fünf Monate alt.

Doch aktuell hören sich die Baby-Geschichten aus dem UK ganz anders an. Denn offenbar hat Kate gar keine Lust mehr auf ein weiteres Kind. Das aber soll Prinz William (33) gar nicht gefallen.

Laut der Klatsch-Seite Celeb Dirty Laundry besteht der zukünftige Thronfolger Englands auf einen weiteren Nachkommen, wie prosieben.de berichtet. Momentan ist das adlige Europa nämlich schwanger, etwa Victoria von Schweden und deren Schwägerin Sofia Hellqvist. Das soll nicht unerheblich dazu beitragen, dass Prinz William noch ein weiteres Baby haben möchte. Da wächst natürlich auch der Druck auf Herzogin Kate - es gibt sogar die unglaubliche Spekulation, dass sich Prinz William von ihr scheiden lassen möchte, wenn sie kein weiteres Kind mehr will. Harte Worte auf der Insel - wenn die Gerüchte auch wirklich stimmen. Das Königshaus hat sich dazu traditionell natürlich nicht geäußert.

Herzogin Kate: Das war die Spekulation im Oktober 2015

Die Frau des zukünftigen Königs von England hat es nicht leicht: Wenn Herzogin Kate (33) mal einen Termin absagt, wittert die Yellow Press im Vereinigten Königreich und auch anderswo gleich Ominöses. Diesmal: Weil Kate sich schon seit über einem Monat nicht mehr bei royalen Terminen blicken lässt und Prinz William (33) stets allein unterwegs ist, kann das nur eins heißen: Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte (vier Monate) bekommen ein kleines Geschwisterchen, Kate ist schwanger mit Royal Baby Nummer 3. Das vermutet jedenfalls das OK! Magazine.

Prinzessin Charlotte kam im Mai 2015 auf die Welt. 

Anstatt in der Öffentlichkeit zu stehen, verbringt Kate gerade ihre Zeit mit den beiden Kindern George und Charlotte auf dem Landsitz Amner Hall der Royals in der englischen Grafschaft Norfolk. Bei ihren beiden ersten Schwangerschaften musste die Herzogin bereits mit einer schlimmen Form der Morgenübelkeit kämpfen und deswegen auch immer wieder zum Arzt gehen. Könnte also sein, dass sie sich diesmal gleich vorsorglich schon früher zurückgezogen hat. Ein Insider hat natürlich auch schon mit der Presse gesprochen und ausgeplaudert, dass Prinz William sich schon sehr auf sein drittes Kind freuen soll. "Es ist eine wundervolle Überraschung", soll der zukünftige König von England gesagt haben.

Royal Baby Nummer 3: Herzogin Kate sagte in letzter Sekunde einen Auftritt ab

Die Royals wären ziemlich schnell, wenn Herzogin Kate nach nur vier Monaten erneut schwanger wäre. Das OK! Magazin schreibt, dass Kate und Prinz William "keine Zeit verschwendet" haben. Ob das realistisch ist? Natürlich. Es würde auch ins Konzept der Vorzeige-Royals passen - Kate, William, George und Charlotte sind die Bilderbuchfamilie schlechthin. Und die Herzogin, geborene Middleton, wäre nicht die erste Frau, die kurz nach einer Geburt schon wieder in freudiger Erwartung ist.

Natürlich gibt es, wie fast immer bei Gerüchten, auch eine Gegenfraktion, die einen anderen Grund hinter Herzogin Kates Abwesenheit vermutet: Sie und Prinz William sollen eine Ehekrise haben - es wäre auch nicht die erste, die den beiden angedichtet wird. Kate hat nämlich im August in allerletzter Sekunde einen Auftritt bei einer Hochzeit im südenglischen Devon abgesagt, und Prinz William nahm als Begleitung stattdessen ihre Schwester Pippa mit. 

Wann kommt das Geschwisterchen für Prinz George und das weiteres Enkelkind für Prinz Charles (l.)?

Vielleicht steht aber auch ein völlig profaner Grund hinter Kates Abwesenheit: Die Herzogin kümmert sich ausschließlich um die Erziehung ihrer Kinder. Das hat sie auch bei George schon so gemacht und es deswegen im Jahr 2014 auf "nur" 76 öffentliche Auftritte gebracht. Während sich die Queen 375 Mal in der Öffentlichkeit sehen ließ und auch ihren 93 Jahre alten Ehemann, Prinz Philip, sagenhafte 200 Mal mitgenommen hat. Da war natürlich der Aufschrei groß - Kate meidet die Öffentlichkeit! Doch der Palast gab ziemlich schnell Entwarnung: Alles mit der Queen abgesprochen. Vielleicht macht sie es nun einfach bei Charlotte ganz genau so.

Royal Baby Nummer 3: So sieht die aktuelle britische Thronfolge aus

Reihenfolge

Person

Geburtsjahr

Titel

Ahnenreihe

1.

Charles Philip Arthur George

1948

Prince of Wales

ältester Sohn von Queen Elizabeth II.

2.

William Arthur Philip Louis

1982

Duke of Cambridge

ältester Sohn von Charles, Prince of Wales

3.

George Alexander Louis

2013

Prince of Cambridge

ältester Sohn von William, Duke of Cambridge

4.

Charlotte Elizabeth Diana

2015

Princess of Cambridge

jüngstes Kind von William, Duke of Cambridge

5.

Henry Charles Albert David ("Harry")

1984

Prince of Wales

jüngster Sohn von Charles, Prince of Wales

6.

Andrew Albert Christian Edward

1960

Duke of York

zweiter Sohn von Elizabeth II.

7.

Beatrice Elizabeth Mary

1988

Princess of York

älteste Tochter von Andrew, Duke of York

8.

Eugenie Victoria Helena

1990

Princess of York

jüngste Tochter von Andrew, Duke of York

9.

Edward Antony Richard Louis

1964

Earl of Wessex

jüngster Sohn von Elizabeth II.

10.

James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor

2007

Viscount Severn

Sohn von Edward, Earl of Wessex

Herzogin Kate - aber nicht Prinzessin Kate: Warum eigentlich?

Catherine Middleton ist seit ihrer Hochzeit mit Prinz William ganz offiziell eine Herzogin. Außerdem darf sie die Titel Gräfin und eine Baronin tragen. Eine Prinzessin ist sie jedoch nicht - aber warum eigentlich?

Wenn Prinz William eine Rede hält, dann kann das schon mal eine mittelschwere Krise auslösen. Denn: William soll im Streit um den "Brexit" klar Stellung bezogen haben - was Mitglieder des Königshauses eigentlich nicht sollen.

Nicht nur seine Reden könnten für diplomatische Verstimmungen sorgen, auch Prinz Williams Haarprobleme sollen derzeit ganz oben auf der Agenda der Queen stehen. Die britische Monarchin plant anscheinend ihrem Enkel eine Haartransplantation für 27.000 Euro zu spendieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moderatorin Charlotte Würdig: Sie erlitt zwei Fehlgeburten

Berlin - Moderatorin Charlotte Würdig offenbart jetzt ein trauriges Geheimnis. Moderatorin Charlotte Würdig ist Mutter von zwei Kindern, hat aber zwei weitere während …
Moderatorin Charlotte Würdig: Sie erlitt zwei Fehlgeburten

Performance-Star Abramovic will 100 werden

Berlin (dpa) - Performance-Künstlerin Marina Abramovic (69) will nicht in ihrer Heimatstadt New York sterben. "Wenn ich alles satthabe und müde bin, werde ich in ein …
Performance-Star Abramovic will 100 werden

Isabella Rossellini wurde als Model kaltgestellt

Berlin (dpa) - Isabella Rossellini hat an ihr Aus als Model keine guten Erinnerungen. "Reife Frauen waren in Mode und Werbung nicht vertreten, so wurde ich einfach …
Isabella Rossellini wurde als Model kaltgestellt

Ronaldo weiht erstes eigenes Hotel und Museum ein

Lissabon - Seit dem Sieg der portugiesischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Paris ist der Star des Teams, Cristiano Ronaldo, vor allem auf anderen Feldern …
Ronaldo weiht erstes eigenes Hotel und Museum ein

Kommentare