+
Man müsse kein Held sein, um zu helfen, meint Jürgen Drews. Foto: Patrick Seeger

Jürgen Drews fordert mehr Zivilcourage

Berlin (dpa) - Jürgen Drews (71) macht sich für mehr Zivilcourage stark. Der Schlagerstar rufe dazu auf, zum Beispiel als Zeuge von Gewalttaten sofort die Polizei zu alarmieren und dem Opfer zu helfen, teilte die Hilfsorganisation "Weißer Ring" in Mainz mit.

"Man muss kein Held sein, um zu helfen", sagte Drews demnach. "Oft wird nicht eingegriffen, weil alle die Augen zumachen und weitergehen. Das ist der falsche Weg."

Drews wirbt für eine Aktion der Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK). Nach Angaben der Initiatoren machen auch Sänger Clueso und die frühere Boxerin Regina Halmich bei der Aktion mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlappe für Brad Pitt im Sorgerechtsstreit

Der Rosenkrieg zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht weiter. Beide tragen ihren Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder vor Gericht aus. In der jüngsten …
Schlappe für Brad Pitt im Sorgerechtsstreit

Gael García Bernal verfolgt auch politische Motive

Kunst kann immer auch politisch sein. Diese Erkenntnis leitet den Schauspieler Gael Garcia Bernal.
Gael García Bernal verfolgt auch politische Motive

Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Los Angeles - Der Rosenkrieg zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht weiter. Beide tragen ihren Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder vor Gericht aus. In …
Keine Privatsache! Gericht weist Brad Pitts Antrag ab 

Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" Kult - sogar …
Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Kommentare