"Lenas Klasse": Russisch-deutsche Koproduktion

Berlin (dpa) - Lena, die Teenagerin, wurde lange Zuhause von den Eltern unterrichtet. Doch dann darf die junge Frau wieder eine reguläre Schule besuchen. Lena, die an einer Muskelerkrankung leidet, kommt in eine spezielle, von Jugendlichen mit Behinderungen besuchte Klasse.

Und sie gibt sich viel Mühe, möchte sie doch am Ende des Schuljahres in eine ganz normale Klasse hinüberwechseln. Bei "Lenas Klasse" handelt es sich um das Spielfilmdebüt des russischen Regisseurs Iwan Twerdowsky (Jahrgang 1988). Die Deutsche Film- und Medienbewertung gab dem Drama, dessen Drehbuch keine Dialoge enthielt, das Prädikat "besonders wertvoll"; beim Filmfestival Cottbus wurde das Werk 2014 als bester Film prämiert.

(Lenas Klasse, Russland/Deutschland 2014, 93 Min., FSK ab 12, von Iwan Twerdowsky, mit Nikita Kukuschin, Philipp Awdejew, Mascha Poeshaewa)

Lenas Klasse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beschädigte Sterne auf dem Walk of Fame - und niemand kümmert sich darum

Los Angeles - Für einige Stars ist Hollywood kein gutes Pflaster. Im Wortsinne. Gemeint sind die insgesamt 2500 Sterne der Promis auf dem berühmten Walk of Fame. Von …
Beschädigte Sterne auf dem Walk of Fame - und niemand kümmert sich darum

Bunte Weihnachtspullover für den guten Zweck

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" nicht nur …
Bunte Weihnachtspullover für den guten Zweck

Billy Bob Thornton wollte den Mädchen imponieren

Die Berufswahl eines Menschen wird oft vom Zufall bestimmt. Oder vom anderen Geschlecht, wie Billy Bob Thornton erzählte.
Billy Bob Thornton wollte den Mädchen imponieren

Promis über ihre Nikolaus-Erfahrungen: So war das damals ...

München - Zweieinhalb Wochen vor Weihnachten steht der Nikolaus vor der Tür. Das Fest vor dem Fest hat nicht nur in Bayern traditionell. Hier erinnern sich zehn …
Promis über ihre Nikolaus-Erfahrungen: So war das damals ...

Kommentare