+
Dressurreiterin Lisa Müller macht ihr eigenes Ding. Foto: Jörg Carstensen

Lisa Müller ist mehr als die Frau von Thomas Müller

München (dpa) - Lisa Müller, Dressurreiterin und Frau von Fußball-Nationalspieler Thomas Müller (26), fiebert während der EM-Spiele ihres Mannes in Abwesenheit mit.

Wenn sie auf Reitturnieren unterwegs sei, schaue sie den Liveticker auf dem Handy an - wenn sie daheim sei, schaue sie die Spiele im Fernsehen an, sagte sie dem deutschen Magazin "People". "Es ist für mich immer noch komisch, Thomas im Fernsehen zu sehen." Dass sie mit dem Reiten eine eigene Aufgabe hat, sei für sie besonders wichtig. "Es ist doch klar, dass ich für mich auch eine Bestätigung in dem brauche, was ich mache, und nicht nur die Frau von Thomas Müller sein möchte."

Beide versuchten den Partner so oft es geht bei dessen Wettkämpfen zu unterstützen. Sie versuche so oft wie möglich, bei den Heimspielen des FC Bayern im Stadion zu sein - und ihr gebe es Kraft, wenn der Fußballer sie bei ihren Reitturnieren unterstütze. Lisa und Thomas Müller sind seit November 2009 verheiratet.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.
Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

München - Am Samstag stieg im Tantris die große Sause. Das Münchner Spitzenrestaurant feierte den 45. Geburtstag. Mit dabei: viel Prominenz und ein ganz besonderes …
So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Sie wurde vom Hund gebissen. Aber deshalb verzichtete Simone Thomalla nicht auf die Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder".
Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Dieser Rücktritt kam für alle unerwartet. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat das Leben jenseits der Rennstrecke entdeckt.
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Kommentare