+
Herzogin Kate und Prinz William treten mit dem kleinen Prinz George nach der Geburt zum ersten Mal vor die Öffentlichkeit. Nun kann es jeden Tag soweit sein: Ganz Großbritannien wartet auf das Royal Baby II.

Royalisten campieren vor Klinik

Royal Baby II: Sind die rosa Bänder von Herzogin Kate ein Zeichen?

London - Ganz Großbritannien wartet auf das Royal Baby II. Nur wann ist es endlich soweit? Angeblich ist Herzogin Kate bereits seit einigen Tagen überfällig. Wir informieren Sie in unserem Live-Ticker über alle News und Gerüchte und verraten, wie Sie die Geburt auf keinen Fall verpassen.

Update vom 25. Januar 2016: Ist Herzogin Kate wieder schwanger? Dieses Gerücht geistert immer wieder mal durch die Schlagzeilen der Yellow Press im United Kingdom. Nun kommt aber eine pikante Nachricht hinzu: Angeblich droht Prinz William mit Scheidung, wenn Herzogin Kate kein drittes Kind mehr möchte.

Update vom 5. Juli 2015: Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana ist in Sandringham getauft worden. Die Zeremonie voller Symbolik fand in kleinem Rahmen statt. Auch Charlottes großer Bruder George war dabei, als die kleine Prinzessin mit Wasser aus dem Jordan in den Kreis der Christen aufgenommen wurde.

Update vom 12. Mai 2015: Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana von Cambridge ist der vollständige Name des zweiten Kindes von Herzogin Kate und Prinz William. Doch eigentlich, so heißt es jetzt, hätte der königliche Nachwuchs ganz anders heißen sollen.

Update vom 2. Mai 2015: Das Royal Baby II ist da! Herzogin Kate und Prinz William sind Eltern geworden. Am Samstagvormittag kam das Mädchen auf die Welt. Alle Info zu Kate, William und dem Royal Baby im Live-Ticker.

Am Mittwochmorgen gab es noch keine News, dass das Royal Baby II auf der Welt ist. Es wäre das wohl schönste Geschenk zum vierten Hochzeitstag, das sich Herzogin Kate und Prinz William vorstellen können. Lesen Sie alle Meldungen zum Royal Baby in unserem Live-Ticker vom Mittwoch

+++ Im Internet kursiert eine gefälschte Baby News: Den ganzen Tag schon geistert die Nachricht durch das Netz, dass das Baby heute geboren worden und ein Mädchen namens Charlotte sei. In der Tat soll die Geburt des jüngsten Windsor-Sprosses auf der Twitter-Seite des Kensington Palasts bekannt gegeben werden. Auf der offiziellen Seite herrschte den ganzen Montag über jedoch Schweigen.

+++ Die Begeisterung der Briten fürs Wetten kennt keine Grenzen: Bei einem der großen Buchmacher in London setzen Zocker auf die Frage, welche Haarfarbe das Royal Baby 2 wohl haben wird. Die meisten tippen auf Braun, gefolgt von Blond und Rot. Am größten wäre der gewinn, sollte das Kind schwarze Haare haben. Der ältere Bruder des Royal Baby 2 - Prinz George - entzückt Royalisten mit seinen rot-blonden Locken.

+++ Wie berichtet haben Prinz William und Herzogin Kate für ihre wartenden Fans eine Runde Kuchen ausgegeben. Wie jetzt bekannt wurde, sind die Anhänger der Royals, von denen einige seit Tagen in Zelten und auf Bänken in der Kälte vor dem Londoner St Mary's Krankenhaus ausharren, hoch erfreut: "Es zeigt wie nett diese Leute sind. Die Box war in rosa Bänder eingewickelt. Es könnte ein Zeichen sein, dass sie ein Mädchen erwarten", sagte die 50-jährige Kathy Martin.

+++ Die 44-jährige Maria Scott - ebenfalls ein wartender Fan des Royal Babys II - klagte, sie würden viele Beleidigungen erdulden müssen. "Einige sagen, wir seien Idioten oder Freaks, und dass die Monarchie für uns nichts tut, aber wir glauben das nicht", sagte Scott.

Herzogin Kate brachte Sohn George heute zum Schwimmkurs

+++ Das Promimagazin Leute heute berichtet, Herzogin Kate habe heute ihren Sohn George vom Schwimmkurs abgeholt - und zwar höchst persönlich am Steuer des Wagens sitzend. Demnach dürfte es heute wohl nichts mehr werden mit der Baby News. Es sei denn das Royal Baby 2 kommt am Abend zur Welt. Dann würde es die Welt möglicherweise aber erst morgen Früh erfahren. Denn zwischen 22 Uhr und 8 Uhr (Ortszeit) wird die News angeblich nicht verkündet. Da schläft die Queen - und die Öffentlichkeit soll es auf keinen Fall vor der Königin erfahren.

+++ Wie vertreibt sich Pippa Middleton die Wartezeit? Die sportfanatische, jüngere Schwester von Herzogin Kate hat am Dienstag ein Fitness-Studio besucht. Fotografen sahen Pippa im Stadtteil Chelsea, als sie in Sportklamotten und mit Tasche im Arm das Fitness-Studio verließ. Sie trug eine dunkle Sonnenbrille und hatte offenbar keine Lust, mit den Reportern zu sprechen. 

+++ Der Pressesprecher des Kensington Palasts, Nick Loughran, soll im St. Mary's Hospital angekommen sein. Das berichtet die französische Gala und spekuliert, es könnte ein Zeichen für die Geburt des Royal Baby 2 sein. Erlöst Herzogin Kate heute doch noch ihre wartenden Fans mit einer Baby News?

+++ Königliche Familie als Lego-Figuren. So stellt sich der Spielzeughersteller Lego den Auftritt der königlichen Familie vor der Klinik vor: Herzogin Kate im blauen Kleid hält das Royal Baby 2 auf dem Arm (in Rosa oder Blau), Neben ihr stehen Prinz William (mit ziemlich vollem Haupthaar) und Prinz George. Der Kleine hält einen braunen Teddy in der Hand. Dem Mirror sagte ein Lego-Sprecher: "Wir wollten einen Eindruck geben, was die Leute möglicherweise sehen werden."

+++ Sollte das Royal Baby 2 erst am Mittwoch das Licht der Welt erblicken, wäre es zugleich das wohl schönste Geschenk zum 4. Hochzeitstag seiner Eltern. Am 29. April 2011 hatte sich Herzogin Kate und Prinz William das Ja-Wort gegeben. Gut zwei Jahre später, am 22. Juli 2013, wurde Stammhalter George geboren.

Dem Royal Baby 2 zu Ehren: Freibier in britischen Pubs in NY

+++ Es gibt Freibier! Auch in New York herrscht Baby-Fieber: Britische Kneipen im Big Apple wollen am Tag der Geburt des Royal Baby 2 Freibier ausschenken. Damit wollen sie nicht nur ihren Gästen eine Freude machen, sondern auch das zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William gebührend begrüßen.

+++ Mike Tindall, Ehemann von Prinz Williams Cousine Zara, hat verraten, was er dem Royal Baby 2 schenken wird. Der ehemalige Rugby-Profi will dem Neugeborenen ein Shirt von Leeds United mitbringen, sagte Tindall Medienberichten zufolge in einem Interview. Prinz George hat zu seiner Geburt ein Trikot von Tindalls ehemaligem Vereins Gloucester Rugby bekommen. 

+++ Die Gerüchte um Herzogin Kates Ankunft im Krankenhaus haben die Medien in London in Aufruhr versetzt. Zahlreiche Reporter sollen sich auf den Weg zum St. Mary's Hospital gemacht haben.

Die Royalisten freuen sich über das Frühstückspräsent.

+++ Herzogin Kate und Prinz William haben wartende Fans vor dem Krankenhaus mit Kaffee, Kuchen und Croissants überrascht. Wie der Mirror berichtet, haben die Royals den Wartenden zwei Kartons mit Frühstücksgebäck geschickt - verpackt in rosafarbenes Papier. Haben sie damit das Geschlecht ihres zweiten Babys verraten? Die eisern vor der Klinik ausharrenden Royalisten jedenfalls waren begeistert. Der Palast bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass das Geschenk tatsächlich vom Herzogspaar stammt. „Sie sitzen dort ja schon eine ganze Weile, und der Herzog und die Herzogin von Cambridge wollten sie wissen lassen, dass sie an sie denken“, sagte eine Sprecherin des Kensington Palasts.

+++ Während sich Herzogin Kate und Prinz William auf die Geburt ihres zweiten Babys freuen, wird in Monaco bereits die Taufe des fürstlichen Nachwuchses geplant. Am 10. Mai soll es soweit sein. Durchgeführt wird die Zeremonie von Bernard Barsi, der 2011 schon Fürst Albert und Fürstin Charlène traute. Nach ihrer Präsentation am 7. Januar auf dem Palastbalkon wird es der zweite öffentliche Auftritt für Gabrielle Marie Thérèse und ihren Bruder Jacques Honoré Rainier sein. Die beiden Stammhalter von Fürst Albert und Fürstin Charlène kamen am 10. Dezember zur Welt.

Spürhund vor Klinik gesichtet: Wann kommt das Royal Baby 2?

+++ Ist die Wartezeit vorbei? Gerüchten zufolge ist ein königlicher Konvoi vor dem St. Mary's Hospital angekommen. Zudem sind Spürhunde der Polizei vor dem Lindo Wing gesehen worden. Die Polizei soll ihr Personal vor Ort am frühen Morgen erhöht und Sicherheitsleute den Lindo Wing durch einen Nebeneingang betreten haben.

+++ Im Hype um die bevorstehende Geburt des Royal Baby II weist London Ambulance darauf hin, dass Schwangere mit Wehen selbständig ins Krankenhaus fahren mögen. "Eine Routinegeburt ist kein Notfall", heißt es auf der Twitter-Seite. Der Rettungsdienst wartet auch gespannt auf Baby News.

+++ Die Welt wartet auf das Royal Baby II und spart nicht mit schlauen Tipps, wie Herzogin Kate die Ankunft des Babys beschleunigen könnte. Diese Hausmittel sollen die Wehen fördern: Ananas und Ingwer gelten hier als hilfreich, erklärt eine Krankenschwester. Auch Datteln sollen den Uterus stimulieren. Die Fachfrau empfiehlt der Schwangeren zudem, sich viel zu bewegen. Ausgiebige Spaziergänge oder Fahrradfahren seien gut. Apropos Bewegung: Auch Sex kann helfen, der Geburt auf die Sprünge zu helfen. In einem TV-Interview gab auch der Arzt Hilary Jones dem königlichen Paar diesen Tipp - und brachte damit die Moderatoren aus dem Konzept.

+++ Herzogin Kate wird im luxuriösen Lindo Wing des St. Mary's Hospital in London ihr zweites Kind zur Welt bringen. Auch Prinz George hatte dort das Licht der Welt erblickt. Diese Tatsache bringt Kate einen Zehn-Prozent-Rabatt ein, wie ein BBC-Königshausexperte twittert.

+++ Ein neuer Tag hat begonnen - und noch immer keine Baby-News. In der zweiten April-Hälfte sollte das zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William zur Welt kommen. Noch ist der April ja nicht zu Ende... Und so warten Fans des Windsor-Clan weiter auf das Royal Baby II. Dessen Ankunft will das Königshaus angeblich über die Twitter-Seite des Kensington Palasts bekanntgeben. Und anschließend einer uralten Tradition nach mit einem Anschlag vor dem Buckingham Palast. Bis es soweit ist, könnte es noch dauern. Denn noch scheint Kate nicht im Krankenhaus zu sein.

Alle News und Gerüchte um Herzogin Kate und das Royal Baby vom Montag

+++ Alles eine Frage des Geschmacks: Eine  Mutter aus Leeds hat gemeinsam mit einem Eishersteller ein Vanilleeis auf Muttermilch-Basis auf den Markt gebracht. Das Produkt trägt den Namen "Royal Baby Gaga", wie unter anderem die Daily Mail berichtet. Die Frau möchte mit der Aktion auf die Bedeutung des Stillens beziehungsweise der Muttermilch für die Entwicklung von Babys aufmerksam machen. Mütter die das Eis mit eigener Muttermilch herstellen wollen, finden im Netz auch das entsprechende Rezept.

+++ Mitten in der Nacht wird es wohl keine Baby-News geben: Sollte Herzogin Kate ihr zweites Kind nachts zur Welt bringen, wird es die Öffentlichkeit dennoch erst am Morgen erfahren. Das berichtet das People Magazin. Die Begründung ist simpel: Die Verwandtschaft soll natürlich vor der Öffentlichkeit informiert werden - aber man wird die Queen wegen der Geburt ihres Ur-Enkels auf keinen Fall aufwecken. Eine offizielle Verkündung wird es zwischen 22 Uhr und 8 Uhr (Ortszeit) also wohl nicht geben.

+++ Eine Ahnengalerie des Royal Baby II hat der Telegraph veröffentlicht. Die Fotos zeigen frühere Royal Babys wie Königin Elizabeth (damals "Lilibet" genannt) an ihrem ersten Geburtstag oder deren Mann Prinz Philip. Der Herzog von Edinburgh wurde als griechischer Prinz auf Kreta geboren. Ebenfalls zu sehen: Thronfolger Prinz Charles in der Wiege, Prinz William auf dem Arm seiner Mutter Diana und Prinz Harry im Spielzimmer.

+++ Während sich in Großbritannien die Schlagzeilen um das Royal Baby II drehen, gibt es auch in anderen europäischen Königshäusern Highlights zu vermelden: Die Niederländer feiern den 48. Geburtstag ihres Königs Willem-Alexander. Und Schwedens Königin Silvia besuchte samt Tochter Madeleine und Enkelin Leonor den Papst in Rom.

Queen Elizabeth schockiert angesichts des Erdbebens in Nepal

+++ Queen Elizabeth II. hat bei aller Vorfreude auf das Royal Baby II die aktuelle Nachrichtenlage im Blick: Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal hat sie sich nun zu Wort gemeldet: Sie sei „schockiert“ angesichts der vielen Toten und Verletzten, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Botschaft der Queen an den nepalesischen Präsidenten Ram Baran Yadav. „Meine Gedanken und Gebete sind bei den Opfern dieser Katastrophe und den Hinterbliebenen.“ Auch im Namen ihres Mannes Prinz Philip sprach die Queen dem Präsidenten ihr Mitgefühl aus. „Die Gedanken von allen im Vereinigten Königreich sind bei den Familien derer, die von diesem schrecklichen Ereignis betroffen sind.“

+++ Kurz vor der Geburt des Royal Baby II steigt die Spannung - und mit ihr das legendäre Wettfieber der Briten. Bei einem der großen Buchmacher tippen die Briten darauf, wer wohl das Baby im Arm halten wird, wenn Herzogin Kate und Prinz William das Krankenhaus verlassen. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt im Juli 2013 wurde Prinz George von seiner Mama gehalten. Als William und Kate ihren Stammhalter damals vor der Klinik der Öffentlichkeit präsentierten, wechselten sie sich beim Tragen aber ab.

+++ In der Klinik wird sich Herzogin Kate als Privatpatientin behandeln lassen und nicht den National Health Service - vergleichbar mit der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland - nutzen. Premierminister David Cameron hat das Paar deswegen verteidigt. Es sei jedermanns persönliche Entscheidung, wie er sich behandeln lasse und wo er sein Baby zur Welt bringen will. Ihm sei nur eine Sache wichtig, zitierte die Daily Mail den Politiker: "Ich hoffe und bete, dass es glückliche Nachrichten für dieses tolle Paar und für das ganze Land geben wird."

Herzogin Kate bekommt Besuch von Freunden

+++ Herzogin Kate vertreibt sich Wartezeit offenbar mit Freunden. Wie das Magazin US Weekly berichtet, habe sie gemeinsam mit Prinz William in den vergangenen Tagen in ihrer Wohnung im Kensington Palast Freunde zur Teatime empfangen. Auch Prinz Harry soll bei dem Paar vorbeigeschaut haben, ehe er sich auf den Weg nach Australien machte. Der Schwangeren gehe es gut, allerdings warteten inzwischen alle ungeduldig auf die Geburt, sagte dem Bericht nach ein Freund der Familie.

+++ Prinz Harry wird seinen kleinen Neffen oder seine Nicht möglicherweise erst Mitte Mai besuchen können. Am Montag ist der Bruder von Prinz William nach einen Kurzbesuch in Großbritannien nach Australien zurückgekehrt, wo er mit dem Militär für mehrere Wochen trainiert. Im Mai wird er für eine offizielle Reise nach Neuseeland weiterfliegen. Medienberichten zufolge endet diese Tour am 16. Mai. Ob er dann wieder nach London reisen wird, um dem Royal Baby II seine Aufwartung zu machen? 

+++ Prinz George hat kurz vor der Geburt seines Geschwisterchens in London einen Stadtbummel mit seiner Nanny gemacht. Wie das australische Magazin Woman's Day berichtet, trug der Knirps eine knallgrüne Sonnenbrille und schob fleißig seinen eigenen Buggy.

Hotel in London erstrahlt in den Farben Blau und Rosa

+++ Im Londoner Stadtteil Paddington steigt das Royal Baby-Fieber: Das Hotel "Hilton London Paddington" erstrahlt bei Dunkelheit in den Farben Blau und Rosa - dem noch ungeborenen Windsor-Spross zu Ehren. Schließlich haben Herzogin Kate und Prinz William bisher nicht verraten, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Das St. Mary's Hospital, in dem das Royal Baby II in diesen Tagen zur Welt kommen soll, liegt im Stadtteil Paddington.

+++ Verkehrstechnisch wäre eine Geburt am Wochenende für Herzogin Kate nicht ganz einfach geworden, denn in London fand ein Marathon statt. Nun wird das Royal Baby II aller Wahrscheinlichkeit nach diese Woche zur Welt kommen - und hat somit den Besuch von Prinz Harry verpasst. Der Bruder von Prinz William war am Wochenende kurz in London und ist nun nach Australien zurückgekehrt, wo er mehrere Wochen lang mit dem Militär vor Ort trainieren wird.

+++ Mehreren Medienberichten zufolge könnte die Geburt des Royal Baby II diese Woche künstlich eingeleitet werden, falls die Wehen nicht bald einsetzen. Herzogin Kate soll bereits seit Donnerstag überfällig sein. Ärzte warten normalerweise rund eine Woche, bevor sie die eingreifen.

Fans können die Geburt des Royal Baby II kaum erwarten und posten skurrile Tweets.

+++ Wer die Geburt des Royal Baby II auf keinen Fall verpassen möchte, sollte dem Hashtag #royalbaby auf Twitter folgen. Die britische Zeitung "The Sunday Times" berichtet, dass der Palast die freudige Nachricht unmittelbar nach der Entbindung über den Kurznachrichtendienst verbreiten will. Details zur Geburt des Royal Baby II - wie etwa das Geschlecht - sollen dann wie schon bei Prinz George auf einer traditionellen Ankündigungstafel an den Toren des Buckingham Palasts bekannt gegeben werden. Für Herzogin Kate und Prinz William ist eine Nachricht via Twitter nichts ungewöhnliches: Bereits seine Verlobung im Jahr 2010 ließ das Paar auf diesem Weg verbreiten.

Noch immer warten Großbritannien und Fans der Königsfamilie auf der Ganzen Welt auf die Geburt des Royal Baby II. Herzogin Kate soll inzwischen vier Tage überfällig sein, berichten mehrere britische Medien übereinstimmend. Der errechnete Termin für die Geburt war demnach Donnerstag, der 23. April 2015. Aber wie inzwischen bekannt ist, hatte sich schon Prinz George vor knapp zwei Jahren sehr viel Zeit gelassen – angeblich kam er zehn Tage zu spät zur Welt.

Die News und heißesten Gerüchte rund um Herzogin Kate und das Royal Baby II vom Wochenende:

  • Herzogin Kate und Prinz William wollen nach der Geburt ihres zweiten Kindes mit ihrer kleinen Familie so schnell wie möglich die Stadt verlassen. Das berichtet der britsche "Telegraph". Nach etwa einer Woche im Kensington Palace in London, in der die Queen, Prinz Charles und andere Besucher die Chance haben, das neue Royal Baby kennenzulernen, werden Kate und William mit ihren Kindern auf den Landsitzt Anmer Hall flüchten. Vier Wochen wollen die beiden sich Zeit nehmen, sich an den Familienzuwachs zu gewöhnen. Die Öffentlichkeit bleibt dabei außen vor.
  • Der australische Radiosender 2DayFM, der bei der Geburt von Prinz George für einen Skandal und reichlich negative Schlagzeilen sorgte, weil zwei Moderatoren am Telefon gegenüber einer Krankenschwester im St. Mary's Hospital als Queen ausgaben und diese sich anschließend umbrachte, weil sie auf den Scherz hereingefallen war, hat jegliche Berichterstattung über Herzogin Kate und das Royal Baby II verboten. Das berichtet der "Daily Telegraph".
  • Das St. Mary's Hospital, in dem Herzogin Kate entbinden wird, musste vergangene Woche eine Station schließen, weil sich dort ein multiresistenter Krankenhauskeim ausgebreitet hat.
  • Ein Onkel von Herzogin Kate, der für seine Offenherzigkeit bekannt ist, hat am Wochenende ausgeplaudert, dass seine Nichte und Prinz William bereits weiteren Nachwuchs planen. Sollte das Royal Baby also auch dieses Mal kein Mädchen sein, dann müssen die Briten nicht traurig sein - ein drittes Kind käme bestimmt noch.

Alle News und Gerüchte vom Samstag und Sonntag lesen Sie in unserem Live-Ticker zu Herzogin Kate und dem Royal Baby vom Wochenende.

Wilde Spekulationen um das Geschlecht des Royal Baby II

Die am heißesten diskutierte Frage in Großbritannien ist tatsächlich nach wie vor das Geschlecht des Royal Baby II. Ein Brite hat nun sogar 10.000 englische Pfund darauf gesetzt, dass das zweite Kind von Herzogin Kate und Prinz William ein Mädchen wird. Wie auch bei Bruder George, wird das Geschlecht bis zur Geburt geheim gehalten. So lange können die Fans natürlich nicht mehr warten. Eine Auswahl der wildesten Spekulationen rund um das Geschlecht des Babys:

  • Herzogin Kate trug zu einem ihrer letzten offiziellen Auftritte einen rosafarbenen Mantel. Es wird also ein Mädchen.
  • Anfang April soll Wandfarbe in "femininen" Tönen nach Anmer Hall geliefert worden sein. Es wird also ein Mädchen.
  • Der Onlineshop "Party Pieces" von Carole Middleton hat momentan mehr rosafarbene als blaue Artikel im Angebot. Es wird also ein Mädchen. Prinz William war vor wenigen Tagen mit seinen Bodyguards auf Shopping-Tour und kaufte einen blauen Pullover. Es wird doch ein Junge!
  • Bei der Namensgebung sind sich die Briten da schon einiger: Alice ist ungeschlagene Favoritin, dahinter kommen Charlotte, Elizabeth, Victoria, Alexandra und Diana. Sollte das Royal Baby II ein Junge werden, wird viel auf James, Arthur, Alexander und Philip gesetzt.

So wird die Thronfolge im britischen Königshaus nach der Geburt aussehen

Reihenfolge Person Geburtsjahr Titel Ahnenreihe
1. Charles Philip Arthur George 1948 Prince of Wales ältester Sohn von Queen Elizabeth II.
2. William Arthur Philip Louis 1982 Duke of Cambridge ältester Sohn von Charles, Prince of Wales
3. George Alexander Louis 2013 Prince of Cambridge ältester Sohn von William, Duke of Cambridge
4. Royal Baby II. 2015 jüngstes Kind von William, Duke of Cambridge
5. Henry Charles Albert David ("Harry") 1984 Prince of Wales jüngster Sohn von Charles, Prince of Wales
6. Andrew Albert Christian Edward 1960 Duke of York zweiter Sohn von Elizabeth II.
7. Beatrice Elizabeth Mary 1988 Princess of York älteste Tochter von Andrew, Duke of York
8. Eugenie Victoria Helena 1990 Princess of York jüngste Tochter von Andrew, Duke of York
9. Edward Antony Richard Louis 1964 Earl of Wessex jüngster Sohn von Elizabeth II.
10. James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor 2007 Viscount Severn Sohn von Edward, Earl of Wessex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cro-Maske auf Rotem Teppich verrutscht! Diese "Oben ohne"-Fotos von ihm gibt es

Berlin - Cro ohne Maske? Danach suchen im Internet weiterhin viele. Jetzt ist ihm in Berlin das gute Stück verrutscht. Wir zeigen, wie er "oben ohne" aussieht.
Cro-Maske auf Rotem Teppich verrutscht! Diese "Oben ohne"-Fotos von ihm gibt es

Promischreck küsst Kim Kardashian auf den Po - Video

Paris - It-Girl Kim Kardashian ist Opfer einer Attacke geworden. Ein Mann hat etwas getan, was eigentlich nur Ehemann Kanye West darf. Es ist nicht die erste Begegnung …
Promischreck küsst Kim Kardashian auf den Po - Video

Brad Pitt unterzieht sich Drogentest 

Los Angeles - Nach den schweren Vorwürfen seiner Noch-Ehefrau Angelina Jolie, er sei seinem Sohn gegenüber handgreiflich geworden, will Brad Pitt zeigen, dass er nichts …
Brad Pitt unterzieht sich Drogentest 

Miley Cyrus moderiert für kranke Ellen DeGeneres

Normalerweise moderiert sie Musik-Shows und hat dabei wenig an. Aber Miley Cyrus kann auch anders.
Miley Cyrus moderiert für kranke Ellen DeGeneres

Kommentare