+
Madonna hat sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder für Hillary Clinton stark gemacht. Foto: John G. Mabanglo/Archiv

US-Wahl

Madonna wirbt bei Parkkonzert für Hillary Clinton

Wenige Stunden vor der US-Präsidentschaftswahl hat Madonna nochmals für Hillary Clinton geworben - mit einem ungewöhnlichen Konzert in New York.

New York (dpa) - Superstar Madonna (58) hat am Abend vor der US-Präsidentschaftswahl ein Überraschungskonzert in einem New Yorker Park gegeben. 

"Das ist ein Konzert über Frieden. Wir wollen und wir werden eine Präsidentin wählen, die dafür sorgt, dass Amerika großartig bleibt", sagte die US-Musikerin, wie Videos im Internet zeigen.

Rund 300 Leute versammelten sich laut US-Medienberichten am Montagabend (Ortszeit) bei dem rund 30-minütigem Konzert, das die Sängerin kurz vorher bei Twitter angekündigt hatte.

Madonna spielte dabei auf ihrer Gitarre Hits wie "Like a Prayer", "Express Yourself" und "Don't Tell Me" und ermunterte ihre Anhänger immer wieder, am nächsten Tag für die Demokratin Hillary Clinton zu stimmen. "Wir werden eine Präsidentin wählen, die nicht diskriminiert."

In den Tagen vor der Präsidentschaftswahl an diesem Dienstag hatten sich nochmals mehrere Prominente auf die Seite Clintons gestellt, darunter Beyoncé und ihr Ehemann Jay-Z, Katy Perry, Bruce Springsteen, Lady Gaga und Jon Bon Jovi.

Bericht USA Today mit Videos

Tweet von Madonna

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pietro Lombardi: Fiese Aussage über Sarah

Köln - RTL II hat den Trailer zur dritten Episode der Trennungsshow veröffentlicht. Pietro Lombardi verrät darin nicht nur den Verbleib des Eherings, sondern lässt sich …
Pietro Lombardi: Fiese Aussage über Sarah

Italopop-Star Al Bano: Doppelter Herzinfarkt

Rom - Schock-Nachricht für Fans des Italopop: Al Bano (73) hat bei einer Probe für ein Weihnachtskonzert einen doppelten Herzinfarkt erlitten und musste operiert werden.
Italopop-Star Al Bano: Doppelter Herzinfarkt

Kollegah im Interview: „Habe als Mensch viel erlebt“

Berlin - Nicht, dass Kollegah komplett auf sein Markenzeichen verzichten würde: Rasend schnellen, technisch komplexen Gangster-Rap mit Augenzwinkern. Mittlerweile will …
Kollegah im Interview: „Habe als Mensch viel erlebt“

Steven Spielberg wollte nach "E.T." zum ersten Mal Kinder

US-Regisseur Steven Spielberg hat durch seine Filme Millionen von Kindern erreicht - besonders "E.T." zog junge Zuschauer in seinen Bann. Auch auf Spielberg selbst hatte …
Steven Spielberg wollte nach "E.T." zum ersten Mal Kinder

Kommentare