+
Mel Gibson 2016 in Cannes. Foto: Julien Warnand

Mel Gibson plant Historiendrama

Los Angeles (dpa) - Vor knapp 20 Jahren sicherte sich Mel Gibson (60) die Filmrechte zu dem Buch "The Professor and the Madman" (dt. Titel: "Der Mann, der die Wörter liebte"). Nun will er die wahre Geschichte als Produzent und Hauptdarsteller mit der Hilfe von Sean Penn (55) ins Kino bringen, wie "Variety" berichtet.

Die Story dreht sich um den britischen Professor James Murray (Gibson), der ab 1857 das legendäre Wörterbuch Oxford English Dictionary zusammenstellte. Zu seinen Helfern gehörte der belesene, aber psychisch kranke William Minor (Penn), der als Mörder in einer Anstalt saß und seine Beiträge anonym mit der Post zulieferte. Die Regie übernimmt Farhad Safinia, der zuvor das Drehbuch für Gibsons "Apocalypto" schrieb. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

München - Intensiv-Station, Herz-OP, künstliche Beatmung: Die Fans von Fritz Wepper waren in den vergangenen Tagen in großer Sorge um den Schauspieler. Doch jetzt gibt …
Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

London - Die Autobiografie von Phil Collins gefällt seiner Ex-Frau gar nicht. Sie sieht sich darin verunglimpft und will vor Gericht dagegen angehen.
Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

München - Wenn Daniel Radcliffe Kinder hätte, würde er ihnen am liebsten untersagen, Schauspieler zu werden. Denn der Schauspieler weiß, wie gefährlich es sein kann, …
Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Rom - Er gilt als herausragender Wissenschaftler, der Antworten auf die unmöglichsten Fragen kennt. Doch aktuell muss der „Übermensch“ Stephen Hawking in einem …
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Kommentare