+
Kate Upton löste eine heiße Diskussion mit ihrer Kritik auf Social Media aus.

Social-Media-Streit

Kate Upton verurteilt Protest-Aktion von US-Footballern

Miami - Supermodel Kate Upton (24) hat eine Protest-Aktion mehrerer US-Footballspieler scharf kritisiert und einen Streit in den sozialen Medien ausgelöst.

Hintergrund ist eine Aktion von Spielern der Miami Dolphins, die sich während der Nationalhymne aus Protest hinknieten - um sich so gegen die soziale Ungerechtigkeit in den USA auszusprechen. „Das ist inakzeptabel. Ihr solltet stolz sein, Amerikaner zu sein“, twitterte Upton. Dass sie die Männer ihre Aktion ausgerechnet am 11. September ausführten, bezeichnete die 24-Jährige als „Schande“.

Andere User reagierten mit Unverständnis auf die Worte des Supermodelsund wiesen Upton auf das Recht der freien Meinungsäußerung hin. Daraufhin antwortete sie: „Protestiert wann ihr wollt, aber während dieser 120 Sekunden solltet ihr die Menschen unterstützen, die unsere Freiheit verteidigen.“ Sie finde es „entsetzlich“, sich am 11. September nicht zu Hymne zu erheben und die Hand dabei aufs Herz zu legen. Die Aktion der Spieler hatte mit dem 11. September eigentlich gar nichts zutun.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.
Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

München - Am Samstag stieg im Tantris die große Sause. Das Münchner Spitzenrestaurant feierte den 45. Geburtstag. Mit dabei: viel Prominenz und ein ganz besonderes …
So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Sie wurde vom Hund gebissen. Aber deshalb verzichtete Simone Thomalla nicht auf die Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder".
Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Dieser Rücktritt kam für alle unerwartet. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat das Leben jenseits der Rennstrecke entdeckt.
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Kommentare