+
Der Film "My First Lady" erzählt, wie sich Barack Obama (gespielt von Parker Sawyers) und Michelle Robinson (Tika Sumpter) kennengelernt und verliebt haben. Foto: Capelight

"My First Lady": Erstes Date von Barack und Michelle

Los Angeles (dpa) - Amerikas "First Couple" ist fast 25 Jahre verheiratet. Doch wie haben sich Barack Obama und Michelle Robinson ineinander verliebt? Das Doku-Drama "My First Lady" zeichnet das erste Rendezvous an einem heißen Sommertag im Jahr 1989 in Chicago nach.

Mit Charme und Intelligenz ziehen sie sich gegenseitig schnell in den Bann. Mit Tika Sumpter ("Ride Along") und Parker Sawyers ("Snowden") in den Hauptrollen gibt der amerikanische Drehbuchautor und Schauspieler Richard Tanne ("Worst Friends") sein Regiedebüt. Die wortlastige aber fesselnde Love-Story feierte auf dem Sundance Film Festival im vergangenen Januar Premiere.

My First Lady, USA 2016, 84 Min., FSK o.A., von  Richard Tanne, mit Tika Sumpter, Parker Sawyers.

My First Lady

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

München - Intensiv-Station, Herz-OP, künstliche Beatmung: Die Fans von Fritz Wepper waren in den vergangenen Tagen in großer Sorge um den Schauspieler. Doch jetzt gibt …
Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

London - Die Autobiografie von Phil Collins gefällt seiner Ex-Frau gar nicht. Sie sieht sich darin verunglimpft und will vor Gericht dagegen angehen.
Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

München - Wenn Daniel Radcliffe Kinder hätte, würde er ihnen am liebsten untersagen, Schauspieler zu werden. Denn der Schauspieler weiß, wie gefährlich es sein kann, …
Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Rom - Er gilt als herausragender Wissenschaftler, der Antworten auf die unmöglichsten Fragen kennt. Doch aktuell muss der „Übermensch“ Stephen Hawking in einem …
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Kommentare