+
Prinz Harry ist verliebt. Foto: Nic Bothma

Palast bestätigt

Meghan Markle ist Freundin von Prinz Harry  

Spekuliert wurde seit Tagen, ob Prinz Harry eine neue Freundin hat. Jetzt kam die offzielle Bestätigung vom Kensington-Palast.

London (dpa) - Die US-Schauspielerin Meghan Markle ist die neue Freundin von Prinz Harry, dem Fünften in der britischen Thronfolge. Dies bestätigte der Londoner Kensington-Palast am Dienstag.

Zugleich verurteilte der Palast mit Blick auf Zeitungsberichte und soziale Medien, die 35-Jährige afro-amerikanischer Abstammung sei zum Ziel von "Schmähung und Belästigung" geworden.

Es sei eine Grenze überschritten worden, Prinz Harry (32) mache sich Sorgen um die Sicherheit seiner Freundin, hieß es. In der ungewöhnlich scharfen Stellungnahme ist auch von "Sexismus und Rassismus" gegenüber der Schauspielerin die Rede. Es werden aber keine Medien namentlich genannt.

Die Erklärung des Palasts ist die erste offizielle Bestätigung der Beziehung zwischen Prinz Harry und Markle. Zuvor gab es lediglich Spekulationen britischer Medien. Prinz Harry galt einst als Enfant terrible des Königshauses.  

Kensington Palace

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" Kult - sogar …
Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Bob Dylan bedankt sich für seinen Nobelpreis

Los Angeles - Musikikone Bob Dylan wird seinen Literaturnobelpreis am Samstag nicht persönlich entgegennehmen, aber er hat zumindest vor, sich zu bedanken.
Bob Dylan bedankt sich für seinen Nobelpreis

Ina Müller präsentiert ihre Lieblingshits im Radio

Köln - Die Sängerin und Fernsehmoderatorin Ina Müller (51) setzt sich für den Radiosender WDR 4 hinter das Mikrofon.
Ina Müller präsentiert ihre Lieblingshits im Radio

Sarah Lombardi nackt im „Playboy“?

München - Räkelt sich Sarah Lombardi bald nackt im Playboy? Offenbar liegt der 24-Jährigen wenige Wochen nach der Trennung von Pietro ein Angebot vom Männermagazin vor.
Sarah Lombardi nackt im „Playboy“?

Kommentare