Polizei stoppt radelnden Cipollini mit 90 km/h auf Schnellstraße

- Livorno - Italiens Radstar Mario Cipollini kann es auch im Training offensichtlich nie schnell genug gehen. In Livorno bog der Sprintkönig zum Abschluss des Trainings auf eine für Fahrräder gesperrte autobahnähnliche Schnellstraße ein und wurde dort von zwei überraschten Polizisten gestoppt. Mit 90 Kilometern pro Stunde sei Cipollini zusammen mit seinem Teamkollegen Mario Scirea hinter einem Begleitfahrzeug gefahren, berichtete die "La Gazzetta dello Sport" am Donnerstag. Der prominente Verkehrssünder musste 63 Euro Strafe zahlen.

Cipollini nahm es gelassen. Beim belgischen Radklassiker Gent Wevelgem war der Italiener zuletzt von einer Radarfalle wegen überhöhter Geschwindigkeit im Ortsbereich geblitzt worden. Statt der vorgeschriebenen 50 km/h waren Cipollini und die übrigen Radrennfahrer mit 55 Kilometer in die Radarfalle gefahren. Das Beweisfoto von Cipollini sei zusammen mit einer Geldstrafe von 100 Euro tatsächlich bei den zuständigen Behörden gelandet. Belgiens Justizminister habe Cipollini und die übrigen "Raser" dann aber begnadigt, berichtete die "La Gazzetta dello Sport". 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

München - Intensiv-Station, Herz-OP, künstliche Beatmung: Die Fans von Fritz Wepper waren in den vergangenen Tagen in großer Sorge um den Schauspieler. Doch jetzt gibt …
Nach Herz-OP: So geht es Fritz Wepper 

Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

London - Die Autobiografie von Phil Collins gefällt seiner Ex-Frau gar nicht. Sie sieht sich darin verunglimpft und will vor Gericht dagegen angehen.
Phil Collins erste Frau sauer wegen Autobiografie

Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

München - Wenn Daniel Radcliffe Kinder hätte, würde er ihnen am liebsten untersagen, Schauspieler zu werden. Denn der Schauspieler weiß, wie gefährlich es sein kann, …
Radcliffe würde seinen Nachwuchs vor dem Rampenlicht bewahren

Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Rom - Er gilt als herausragender Wissenschaftler, der Antworten auf die unmöglichsten Fragen kennt. Doch aktuell muss der „Übermensch“ Stephen Hawking in einem …
Physik-Genie Stephen Hawking in Klinik eingewiesen

Kommentare