+
Anastacia.

„Teil meines Lebenswegs“

Fotos: Popstar Anastacia zeigt ihre Brustkrebsnarben

Los Angeles - Mit der Brust-Amputation nach ihrer Krebs-Erkrankung ist Anastacia von Anfang an sehr offen umgegangen. Doch jetzt ging die US-Sängerin (“I‘m outta love“) einen großen Schritt weiter.

Die US-amerikanische Soulsängerin Anastacia (48) zeigt drei Jahre nach einer Brustkrebs-Operation ihre Narben. Auf Instagram schrieb die Sängerin am Dienstag, sie freue sich, in der Zeitschrift „Fault“ über ihre Krebserkrankung zu sprechen und mit Fotos von ihren Narben an die Öffentlichkeit zu gehen.

„Die Narben sind Teil meines Lebensweges und sie erinnern mich an all das, was ich bei der Brustamputation durchgemacht habe“, zitiert das Trendmagazin auf Instagram aus dem Interview mit der Sängerin.

Anastacia war 2003 erstmals an Brustkrebs erkrankt, bei der erneuten Diagnose 2013 ließ sie sich beide Brüste entfernen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscar-Verleihung 2017: US-Komiker Jimmy Kimmel darf moderieren

Los Angeles - Mit Spannung werden bereits die Nominierungen für die Oscars 2017 erwartet. Bekannt wurde nun, dass US-Komiker Jimmy Kimmel das Spektakel moderieren wird. …
Oscar-Verleihung 2017: US-Komiker Jimmy Kimmel darf moderieren

Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" nicht nur …
Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Piercingloch mit Flüssigpflaster wegschminken

Ein Piercing lässt sich zwar rausnehmen, aber das Einstechloch ist häufig noch zu sehen. Vor allem im Gesicht kann dieses Überbleibsel störend sein, wenn man das …
Piercingloch mit Flüssigpflaster wegschminken

Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" Kult - sogar …
Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Kommentare