+
Der deutsche Rapper Cro.

Der Mann mit der Pandamaske

Cro: "Ich wollte nie Rapper werden"

Berlin - Die Karriere ist eher Zufall: Rapper Cro wollte eigentlich nur mit Freunden Musik machen. Ruhm und Erfolg waren nicht sein Ziel.

Pandamasken-Rapper Cro (26) gibt sich vor der Veröffentlichung eines Til-Schweiger-Films über ihn bescheiden. "Ich wollte nie erfolgreich sein. Ich wollte nie Rapper werden. Ich wollte nur Musik mit meinen Kumpels machen", sagte der 26-Jährige ("Traum") dem Playboy.

Sein Markenzeichen, die Maske, schütze ihn davor, dauernd erkannt zu werden. "Sie ist das größte Glück der Welt", sagte Carlo Waibel, wie der Schwabe mit bürgerlichem Namen heißt. Nach einem Konzert könne er ungestört nach Hause laufen. "Ein Justin Bieber kann das nicht, vielleicht dreht er deswegen so häufig durch. Genau das soll mir nicht passieren. Die Maske bewahrt mich davor, ein Arschloch zu werden."

In der Komödie "Unsere Zeit ist jetzt", die am 6. Oktober startet, ist Cro an der Seite von Schweiger zu sehen.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurril: DiCaprio spricht mit Trump über Umweltschutz

New York - Leonardo DiCaprio ist nicht nur für seine herausragenden Schauspielleistungen bekannt, sondern auch für seinen Einsatz für den Umweltschutz. Dass er jetzt …
Skurril: DiCaprio spricht mit Trump über Umweltschutz

Dieser bekannte Schauspieler wurde am Flughafen verhaftet

Dallas - Eigentlich ist er ein Kollege, denn seine berühmteste Rolle ist die eines Polizisten in „Beverly Hills Cop“. Dennoch kannte die Flughafenpolizei von Dallas kein …
Dieser bekannte Schauspieler wurde am Flughafen verhaftet

Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook

Köln - Auf RTL II haben Sarah und Pietro Lombardi über ihre Trennung gesprochen. Sarahs Affäre Michal T. hatte sich bislang bedeckt gehalten. Jetzt ist ein Facebook-Post …
Sarah-Lombardi-Affäre sorgt wohl für Hammer bei Facebook

Cathy Hummels gegen Tierquälerei: „Bitte schweigen Sie nicht“

München - Mats Hummels’ Ehefrau Cathy wirbt für die neue Kampagne „Schweigen lässt Tiere leiden – Tierquälerei melden!“ der Tierschutzorganisation Peta.
Cathy Hummels gegen Tierquälerei: „Bitte schweigen Sie nicht“

Kommentare