+
Salma Hayek sorgt sich um ihr Heimatland Mexiko. Foto: Ian Langsdon

Salma Hayek: "Mexiko macht mich traurig"

Los Angeles (dpa) - Angesichts von Gewalt, Drogenhandel und Korruption sorgt sich die Schauspielerin Salma Hayek um ihr Heimatland. "Mexiko macht mich traurig", sagte sie in einem Interview der Zeitung "El Universal", das anlässlich ihres 50. Geburtstags am Freitag veröffentlicht wurde.

Vor allem der Bundesstaat Veracruz, in dem Hayek geboren wurde, leidet unter blutigen Verteilungskämpfen der Drogenkartelle. "Es ist ein Chaos. Es ist dort so schön, die Menschen fröhlich, aber jetzt sind sie traurig, haben Angst", sagte Hayek. "Ich habe noch ein besseres Mexiko erlebt."

Hayek wurde am 2. September 1966 in der Hafenstadt Coatzacalcos in Veracruz geboren. Sie ist heute eine der erfolgreichsten Latina-Schauspielerinnen in Hollywood. Weltweit bekannt wurde sie als sexy Vampir in "From Dusk Till Dawn" (1996), mit "Frida" (2002) sicherte sie sich auch die Anerkennung der Kritiker.

Die Ehefrau des französischen Milliardärs François-Henri Pinault setzt sich gegen Gewalt gegen Frauen ein und unterstützt Frauenhäuser in Mexiko.

Interview El Universal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gestufte Haarschnitte sind besser für Fahrradhelm-Träger

Wer oft mit dem Fahrrad unterwegs ist und dabei einen Helm trägt, hat meist ein Problem: Die Frisur sitzt hinterher nicht mehr so wie sie eigentlich sollte. Mit dem …
Gestufte Haarschnitte sind besser für Fahrradhelm-Träger

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.
Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

München - Am Samstag stieg im Tantris die große Sause. Das Münchner Spitzenrestaurant feierte den 45. Geburtstag. Mit dabei: viel Prominenz und ein ganz besonderes …
So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Sie wurde vom Hund gebissen. Aber deshalb verzichtete Simone Thomalla nicht auf die Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder".
Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Kommentare