+
Pierre Niney ist mit Haien getaucht. Foto: Sebastien Nogier

Ruhe und Gelassenheit

Schauspieler Pierre Niney findet Haie hypnotisierend

Früher hatte er Angst vor Haien, aber durch die Dreharbeiten zu einem Film über den Meeresforscher Jacques Cousteau hat Pierre Niney seine Meinung geändert.

Paris (dpa) - Der französische Jungstar Pierre Niney (27) hat nach "Jacques - Entdecker der Ozeane" keine Angst vor Haien mehr. Jérôme Salle habe einen authentischen Film realisieren wollen und dazu gehörte auch das Tauchen mit Haien, sagte Niney ("Frantz") in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa in Paris.

Er habe Riesenangst vor diesen Tieren gehabt, doch der Film habe seine Meinung über die Meeresbewohner grundlegend geändert: Das Tauchen zwischen den Haien habe ein unerwartetes Gefühl von Ruhe und Gelassenheit erzeugt. Das sei faszinierend, geradezu hypnotisierend gewesen.

Der Film, der am 8. Dezember in die deutschen Kinos kommt, erzählt die Lebensgeschichte des französischen Meeresforschers und Pioniers Jacques Cousteau. Niney spielt darin den Sohn Philippe. 

Jacques - Entdecker der Ozeane

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.
Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

München - Am Samstag stieg im Tantris die große Sause. Das Münchner Spitzenrestaurant feierte den 45. Geburtstag. Mit dabei: viel Prominenz und ein ganz besonderes …
So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Sie wurde vom Hund gebissen. Aber deshalb verzichtete Simone Thomalla nicht auf die Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder".
Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Dieser Rücktritt kam für alle unerwartet. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat das Leben jenseits der Rennstrecke entdeckt.
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Kommentare