+
Dionne Warwick solll über zehn Millionen Dollar Schulden haben.

Hohe Steuerschulden

Soul-Diva Warwick meldet Insolvenz an

Los Angeles/New York - Die fünffache Grammy-Preisträgerin Dionne Warwick (72) hat nach US-Medienberichten am Dienstag Insolvenz angemeldet.

Wie die „New York Daily News“ unter Bezug auf Gerichtsunterlagen berichtete, hat die Soul-Diva über zehn Millionen Dollar Schulden, darunter hohe Steuerschulden. Nach über fünf Jahrzehnten im Showbusiness mit Hits wie „I Say A Little Prayer“ (1966) und „I'll Never Fall in Love Again“ (1970) soll die Sängerin kaum noch Ersparnisse haben. Ihrem Sprecher, Kevin Sasaki, zufolge, hatten frühere Manager das Vermögen der Sängerin in den 1980er und 1990er Jahren falsch verwaltet. Warwick stammt aus East Orange (New Jersey) und ist eine Cousine der verstorbenen Sängerin Whitney Houston.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

dpa

Meistgelesene Artikel

Preis für Sprachkultur an Hallervorden und Bourani

Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind Schauspieler Dieter Hallervorden und Sänger Andreas Bourani am Samstag in Wiesbaden mit dem …
Preis für Sprachkultur an Hallervorden und Bourani

Maybrit Illner sieht TV-Duell der Kanzlerkandidaten kritisch

Berlin (dpa) - Moderatorin Maybrit Illner (51) hält das TV-Duell der Kanzlerkandidaten im Bundestagswahlkampf für verbesserungswürdig. "Mein Lieblingsduell ist dieses …
Maybrit Illner sieht TV-Duell der Kanzlerkandidaten kritisch

"Glee"-Star wegen Kinderpornos angeklagt

Los Angeles - Durch die US-Hit-Serie "Glee" wurde er zum Star. Jetzt steht US-Schauspieler Mark Salling (33) vor einem tiefen Fall: Er wurde wegen des Besitzes von …
"Glee"-Star wegen Kinderpornos angeklagt

Gewalt-Vorwürfe: Einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp

Los Angeles - Nach nur 15 Monaten will sich Amber Heard von Johnny Depp scheiden lassen. Die 30-Jährige erhebt massive Vorwürfe gegen den "Fluch der Karibik"-Star. Der …
Gewalt-Vorwürfe: Einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp

Kommentare