Sting kann als Songwriter nicht überzeugen

New York - Großbritanniens Popstar Sting (56) ist der schlimmste Textautor aller Zeiten. Das befindet zumindest das US- Magazin "Blender", das den Police-Sänger wegen "himmelschreiender Wichtigtuerei, widerlicher Spiritualität und ungeschickten Metaphern" rügt.

Zu weiteren schlechten Textern der Pop-Geschichte gehören dem Magazin zufolge auch der US-Rapper P. Diddy ("Hip-Hop- Kitsch"), der amerikanische Produzent Timbaland ("schlimmer als Diddy"), Paul Stanley von Kiss und Scott Stapp von Creed ("frommer Schwulst"). Selbst an Klassikern lässt das Blatt kein gutes Haar. Paul McCartneys Klaviersong "Ebony and Ivory" sei albern und kaum zu ertragen, hieß es. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

Berlin - Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich bei einer Autofahrt als Backgroundsänger von Alicia Keys versucht. Jetzt bekam er eine Reaktion von der Sängerin.
Alicia Keys lobt Gündogans Gesangskünste

So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

München - Am Samstag stieg im Tantris die große Sause. Das Münchner Spitzenrestaurant feierte den 45. Geburtstag. Mit dabei: viel Prominenz und ein ganz besonderes …
So feierte das Tantris den 45. Geburtstag

Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Sie wurde vom Hund gebissen. Aber deshalb verzichtete Simone Thomalla nicht auf die Benefiz-Gala "Ein Herz für Kinder".
Simone Thomalla mit Augenklappe bei Spendengala

Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Dieser Rücktritt kam für alle unerwartet. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat das Leben jenseits der Rennstrecke entdeckt.
Die Rosbergs machen Urlaub ohne Rückflug

Kommentare