+
Sylvie van der Vaart will nicht zu "DSDS" wechseln.

Sylvie van der Vaart nicht bei "DSDS"

Berlin - Sylvie van der Vaart will DSDS nicht moderieren. Ihren Vertrag mit RTL will die Fußballer-Gattin lieber als Heidi-Klum-Double erfüllen.

Moderatorin Sylvie van der Vaart hat der RTL-Show “Deutschland sucht den Superstar“ eine klare Absage erteilt. “Ich gehe nicht zu DSDS“, sagte die 32-Jährige der Zeitschrift “in“ laut einer Vorabmeldung. Viel eher träume sie von einer Show, wie sie Heidi Klum moderiert: “Da ich ja selbst als Model arbeite, würde mich so etwas schon interessieren.“

Männermodels auf dem Rasen: Das sind die WM-Womanizer

Umfrage: Das sind die WM-Womanizer

Mit RTL hat die gebürtige Niederländerin einen Dreijahres-Vertrag abgeschlossen. Die Moderatorin, die in der Jury der RTL-Show “Das Supertalent“ sitzt, will aber verhindern, dass ihr Familienleben durch ihre Karriere beeinträchtigt wird: “Es ist klar, dass man als berufstätige Mutter immer Schuldgefühle hat. Man muss eben die Balance zwischen Familie und Karriere finden“, betonte die Frau von Fußballstar Rafael van der Vaart.

Sylvie van der Vaart räumte ein, etwas eitel zu sein: “Wenn ich in bestimmte Cafés oder Restaurants in Madrid gehe, weiß ich, dass da Paparazzi stehen. Und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, da gehe ich mit altem T-Shirt oder Jogginghose hin“, erzählte die 32-Jährige. Mit Victoria Beckham und ihrem berühmten Mann will sie aber nicht verglichen werden: “Rafael sucht nicht die Öffentlichkeit, wie David Beckham das macht. Er genießt es aber auch, mich mal zu begleiten.“

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Elegant und festlich sind sie nicht, trotzdem tragen auch in Deutschland immer mehr Menschen Weihnachtspullover. In den USA ist der "Ugly Christmas Sweater" Kult - sogar …
Weihnachtspulli-Trend kommt nach Deutschland

Bob Dylan bedankt sich für seinen Nobelpreis

Los Angeles - Musikikone Bob Dylan wird seinen Literaturnobelpreis am Samstag nicht persönlich entgegennehmen, aber er hat zumindest vor, sich zu bedanken.
Bob Dylan bedankt sich für seinen Nobelpreis

Ina Müller präsentiert ihre Lieblingshits im Radio

Köln - Die Sängerin und Fernsehmoderatorin Ina Müller (51) setzt sich für den Radiosender WDR 4 hinter das Mikrofon.
Ina Müller präsentiert ihre Lieblingshits im Radio

Sarah Lombardi nackt im „Playboy“?

München - Räkelt sich Sarah Lombardi bald nackt im Playboy? Offenbar liegt der 24-Jährigen wenige Wochen nach der Trennung von Pietro ein Angebot vom Männermagazin vor.
Sarah Lombardi nackt im „Playboy“?

Kommentare