+
Für ihr ungewöhliches Gesicht wurde Lara oft von der "GNTM"-Jury gelobt. Nicht alles daran ist echt.

An "GNTM"-Lara ist nicht alles echt

Schockierendes Geständnis von Münchner "Topmodel"-Kandidatin

München - Bei "Germanys Next Topmodel" 2016 wurde Lara oft für ihr exotisches Aussehen gelobt. Jetzt gestand die 20-Jährige: Vor der Show ging sie zum Schönheitschirurgen.

Volle Lippen, dunkle Haare, immer ein leichter Schlafzimmerblick: So haben die Zuschauer von "Germanys Next Topmodel" 2016 Lara aus München in Erinnerung. In einem Interview mit dem OK!-Magazin gestand Lara aber jetzt, dass nicht alles an ihr echt ist. „Um meinen Traum von der Modelkarriere zu verwirklichen, gab es für mich nur eine Möglichkeit: meine Problemzonen chirurgisch behandeln zu lassen“, wird sie auf der Internetseite des Magazins zitiert. 

Die Topmodel-Kandidatin ließ sich beim Schönheitschirurgen Fett an Oberschenkeln und Po absaugen, um bessere Chancen für Bikini-Jobs zu haben, berichtet bild.de. Und auch ihre ungewöhnlich vollen Lippen sind nicht echt: Die 20-Jährige ließ sie sich aufspritzen. Noch eine Verkleinerung und Begradigung der Nase und eine OP an den Augenlidern - und fertig war die neue "Topmodel"-Lara, wie sie sich ab Februar 2016 vor Heidi Klum und einem Millionenpublikum präsentierte. 10.000 Euro soll Lara laut bild.de für ihren neuen Körper investiert haben.

Bisschen chillaxen ⛰ #ausdenblauenbergenkommenwir #ruhevordemsturm

Ein von Lara (@lara.topmodel.2016) gepostetes Foto am

Zum Sieg hat es die Münchnerin trotzdem nicht geschafft: Kurz vor dem Finale schied sie aus, wurde Sechste im Model-Wettbewerb. Mit ihrem operierten Körper kommt die 20-Jährige auch nicht nur gut an: Sie sei zu dünn, schreiben einige ihrer Follower auf Instagram, als Lara vor zwei Wochen ein leichtbekleidetes Foto von sich auf Instagram veröffentlichte.

Während der vergangenen Staffel stand Lara unserer Redaktion im Interview Rede und Antwort. Wie sie GNTM erlebt hat, was sie von der Show erzählt, lesen Sie hier.

smu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mick Jagger ist wieder Papa geworden 

New York - Der britische Altrocker Mick Jagger ist mit 73 Jahren zum achten Mal Vater geworden. Seine 29 Jahre alte Partnerin, die US-Tänzerin Melanie Hamrick, brachte …
Mick Jagger ist wieder Papa geworden 

Mick Jagger wird mit 73 zum achten Mal Vater

Dass er bereits Opa ist, hat den Frontmann der Rolling Stones nicht davon abgehalten, mit seiner deutlich jüngeren Lebensgefährtin eine Familie zu gründen. Jaggers …
Mick Jagger wird mit 73 zum achten Mal Vater

Manuel neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet

Köln - Das Deutsche Mode-Institut hat Torwart-Profi Manuel Neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet. Damit reiht er sich in eine lange Liste deutscher …
Manuel neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet

Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen

Köln - Im zweiten Teil der Trennungs-Show der Lombardis wirkt Pietro bereits ziemlich abgeklärt. Die Show hat er nur wegen der Fans gemacht - und nur unter einer …
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen

Kommentare