+
Bill Kaulitz.

Vergleich mit Trump

„Wütend und traurig“ - Tokio-Hotel-Sänger kritisiert AfD

Halle - Bill Kaulitz (27), Sänger der Band Tokio Hotel, ist über die Wahlerfolge der rechtspopulistischen AfD in seiner Heimat erschüttert.

„Da wird man auch wütend und traurig und ist fassungslos“, sagte der mittlerweile in den USA lebende Popstar der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Donnerstag). „Das, was die AfD in Deutschland an Hass schürt, aus der Angst der Menschen heraus, das passiert gerade überall auf der Welt“, sagte Kaulitz weiter. In den USA sei es mit dem republikansichen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump genauso.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manuel neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet

Köln - Das Deutsche Mode-Institut hat Torwart-Profi Manuel Neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet. Damit reiht er sich in eine lange Liste deutscher …
Manuel neuer zum Krawattenmann des Jahres ausgezeichnet

Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen

Köln - Im zweiten Teil der Trennungs-Show der Lombardis wirkt Pietro bereits ziemlich abgeklärt. Die Show hat er nur wegen der Fans gemacht - und nur unter einer …
Pietro wollte Trennungs-Show nur unter einer Bedingung machen

Madonna plaudert in US-Talkshow über Kuss mit dem „King of Pop“

Los Angeles - Kuss der Giganten: Madonna hat Details über einen Kuss mit dem „King of Pop“ Michael Jackson ausgepackt.
Madonna plaudert in US-Talkshow über Kuss mit dem „King of Pop“

Michael Jordan gewinnt Rechtsstreit um seinen Namen

Peking - Nichts ist wichtiger, als seinen eigenen Namen zu schützen. Meint US-Basketballstar Michael Jordan.
Michael Jordan gewinnt Rechtsstreit um seinen Namen

Kommentare