+
Der dritte "Batman"-Teil hat einen guten Kinostart gefeiert.

"The Dark Knight Rises"

Trotz Kino-Massaker: Guter Start für "Batman"

Los Angeles - Ungeachtet der Bluttat in einem Kino in Colorado hat der letzte Teil der “Batman“-Trilogie das dritterfolgreichste Eröffnungswochenende der US-Geschichte gefeiert.

Trotz des Amoklaufs in einem Kino im amerikanischen Aurora, bei dem zwölf Menschen während der Vorstellung von "The Dark Knight Rises" erschossen wurde, ist der Film auf Erfolgskurs. Der dritte "Batman"-Teil spielte nach Angaben des Studios Warner Bros. 160,9 Millionen Dollar ein. Erfolgreicher waren am ersten Wochenende nur der 3-D-Film "The Avengers" mit 207,4 Millionen Dollar und “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ mit 169,2 Millionen Dollar.

Dennoch blieb “The Dark Knight Rises“ knapp unter den Erwartungen der Analysten, die mit einem Einspielergebnis von 170 bis 200 Millionen Dollar am ersten Wochenende gerechnet hatten. In den US-Kinocharts folgten auf den Plätzen zwei und drei die Filme “Ice Age 4: Voll verschoben“ mit 20,4 Millionen Dollar am zweiten Wochenende und “The Amazing Spider-Man“ mit 10,9 Millionen am dritten Wochenende.

dapd

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Meistgelesene Artikel

Deadpool: Die X-Men haben nichts zu lachen

Mit „Deadpool“ hat Tim Miller einen Superhelden-Film für Erwachsene inszeniert
Deadpool: Die X-Men haben nichts zu lachen

Der "Dirty Grandpa" dreht sich nur um Sex

München - „Dirty Grandpa“ ist eine Komödie, die den Zuschauer traurig macht. Die schlüpfrigen Kalauer sind so doof, dass man fast schon an doppelbödige Satire glauben …
Der "Dirty Grandpa" dreht sich nur um Sex

"Nichts passiert": Beim Fondue hört der Spaß auf

München - Devid Striesow brilliert in der Tragikomödie „Nichts passiert“, die in einem bitterbösen, tiefschwarzen Horrortrip endet. Unser Film der Woche.
"Nichts passiert": Beim Fondue hört der Spaß auf

Anbetung der Asche: Die wilden Kerle - Die Legende lebt

München - Mit „Die Legende lebt“ versucht Autor und Regisseur Joachim Masannek einen Neustart der „Wilden Kerle“. 
Anbetung der Asche: Die wilden Kerle - Die Legende lebt

Kommentare