+
Melissa McCarthy spielt eine Betrügerin. Foto: Jason Szenes

Melissa McCarthy spielt prominente Betrügerin

Los Angeles (dpa) - US-Komödienstar Melissa McCarthy (45, "The Boss", "Taffe Mädels") wird die Hauptrolle in der geplanten Buchverfilmung "Can You Ever Forgive Me?" übernehmen. Dem US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" zufolge führt Marielle Heller (36, "The Diary of a Teenage Girl") Regie.

Der Stoff basiert auf den Memoiren der 2014 gestorbenen US-Autorin Lee Israel, die als Betrügerin in die Schlagzeilen geraten war. Aus Geldnot hatte sie in den 1990er Jahren Hunderte Briefe berühmter Autoren und Schauspieler, darunter Ernest Hemingway, Humphrey Bogart, Dorothy Parker und Noël Coward, gefälscht und verkauft. Der Betrug flog auf und sie wurde zu Hausarrest verurteilt. Das Drehbuch für den Film stammt von Nicole Holofcener. Zunächst sollte Julianne Moore den Part spielen, doch die Oscar-Preisträgerin war im vorigen Jahr von dem Projekt abgesprungen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Sully“: Ein wahrer Held

München - Clint Eastwoods „Sully“ dreht sich um die weniger bekannten Nachwehen des Flugdramas auf dem Hudson River.
„Sully“: Ein wahrer Held

„Underworld: Blood Wars“: Achtung Ballerqueen

München - Kate Beckinsale metzelt sich als Selene in der Fortsetzung der Underworld-Reihe wieder einmal den Weg frei.
„Underworld: Blood Wars“: Achtung Ballerqueen

„Das Morgan Projekt“: Papa kann’s besser

München - Luke Scott, der Sohn des berühmten Ridley Scott, durfte ein Androiden-Drama drehen. Spoiler: Es gibt nur Totgehaue und Verfolgungsjagden.
„Das Morgan Projekt“: Papa kann’s besser

„Die Hände meiner Mutter“: Versehrte Welt

München - In „Die Hände meiner Mutter“ nimmt sich Florian Eichinger feinfühlig des Themas Missbrauch durch Frauen an.
„Die Hände meiner Mutter“: Versehrte Welt

Kommentare