Marcus Rosenmüller
+
Der bayerische Filmemacher Marcus Rosenmüller hofft, mit seinem neuen Film "Wer's glaubt, wird selig" auch das norddeutsche Publikum zu erobern. "Ob Sie mir glauben oder nicht, das ist schon immer mein sehnlichster Wunsch", sagte der Regisseur der Zeitschrift Cinema.

Neuer Film mit Christian Ulmen

Rosenmüller hofft auf Publikum aus dem Norden

Hausham/Hamburg - In Bayern genießen Marcus Rosenmüllers Filme kultstatus. Mit seiner neuen Komödie, die in Kürze in den Kinos läuft, will der Oberbayer auch das Publikum in Norddeutschland stärker beeindrucken.

Der bayerische Filmemacher Marcus Rosenmüller (39, „Wer früher stirbt, ist länger tot“) hofft, mit seinem neuen Film „Wer's glaubt, wird selig“ auch das norddeutsche Publikum zu erobern. „Ob Sie mir glauben oder nicht, das ist schon immer mein sehnlichster Wunsch“, sagte der Regisseur der Zeitschrift „Cinema“. Sein Film „Wer früher stirbt, ist länger tot“ genießt in Bayern Kultstatus. „Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass der bayerische Dialekt so eine Barriere darstellen kann“, sagte der 39-Jährige aus Hausham (Kreis Miesbach). Das habe nichts mit Ressentiments, sondern mit „ganz profanen Verständigungsproblemen“ zu tun. In seinem neuen Film spielt der Norddeutsche Christian Ulmen (unter anderem "Männerherzen", "Maria, ihm schmeckt's nicht") die Hauptrolle. Gedreht wurde auf Hochdeutsch. Der Film kommt am 16. August in die Kinos.

dpa

Meistgelesene Artikel

Filmkritik zu  „Bauernopfer – Spiel der Könige“

München - „Bauernopfer – Spiel der Könige“ zeichnet das Leben des legendären Schachspielers Bobby Fischer und dessen Sieg über Boris Spasski nach.
Filmkritik zu  „Bauernopfer – Spiel der Könige“

„The First Avenger: Civil War“: Spätkapitalistische Träumereien

München - „The First Avenger: Civil War“ ist zu glatt und verflackert rückstandslos – Immerhin sind die Stunts sehenswert.
„The First Avenger: Civil War“: Spätkapitalistische Träumereien

„Rico, Oskar und der Diebstahlstein“: Zwei Kids stehlen allen die Show

München - Leider ist „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ schon der letzte Film der beliebten Reihe.
„Rico, Oskar und der Diebstahlstein“: Zwei Kids stehlen allen die Show

„Ich bin tot, macht was draus“: Rührend und rabenschwarz

München - „Ich bin tot, macht was draus“ erzählt über Freundschaft, Musik und die Liebe am Leben.
„Ich bin tot, macht was draus“: Rührend und rabenschwarz

Kommentare