+
Statt Kuchen: Wer Äpfel übrig hat, kann auch mal Saft daraus machen.

Apfelsaft lässt sich leicht selber machen

Safttrinker schleppen oft viele schwere Kisten vom Supermarkt nach Hause. Eine schöne und noch dazu besonders leckere Alternative: das süße Getränk aus Äpfeln einfach selber machen.

Berlin - Wer zu Hause viele Äpfel übrig hat, kann es statt eines Kuchens einmal mit einem selbst gemachten Saft versuchen. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) hin.

Dafür das Obst schälen, entkernen, würfeln und in einen Topf geben. Anschließend die Stückchen mit Wasser übergießen und zum Kochen bringen. Dann mit einem Stampfer das Ganze zerdrücken, zuckern und die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bananen-Schmarren

Kein Schmarren, Naschen kann so gesund sein. Hier liefert Couscous reichlich Ballaststoffe und sorgt für leichten Biss. Wer mag, serviert zu dem Bananen-Schmarren noch …
Bananen-Schmarren

Honig nicht über 40 Grad erhitzen

Lecker und gesund - Honig ist ein Allrounder. Er ist allerdings sehr wärmeempfindlich. Verwendet man ihn beim Backen und Kochen, muss man ein paar Dinge beachten.
Honig nicht über 40 Grad erhitzen

Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert

Ausgerechnet ein muslimischer Restaurantbetreiber hält in London den Geist der Weihnacht hoch: Am 25. Dezember bietet das Restaurant "Shish" allen Obdachlosen und …
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert

Nussbraten mit Wok-Rosenkohl

Nussbraten schmeckt warm und kalt. Deshalb eignen sich eventuelle Reste auch hervorragend mit einem Salat oder Dip als Lunch bei der Arbeit.
Nussbraten mit Wok-Rosenkohl

Kommentare