Nur 16 Kalorien pro 100 Gramm: Champignons.
+
Nur 16 Kalorien pro 100 Gramm: Champignons.

Genusstipp

Champignons und Lauch sind leichte Kost fürs Frühjahr

Wer mit Blick auf den Frühling kalorienarm essen möchte, greift am besten zu Lauch und Champignons. Beide sind wahre Leichtgewichte, wenn es um Kalorien geht und bald saisonal verfügbar.

Berlin - Im Frühjahr soll der Winterspeck runter - das funktioniert unter anderem mit einer ausgewogenen und fettarmen Ernährung. Zwei Gemüsesorten bieten sich dabei besonders an: Champignons und Lauch.

Lauch hat nur 25 Kalorien pro 100 Gramm, Pilze gerade mal 16 Kalorien pro 100 Gramm. Beide lassen sich geschmacklich gut kombinieren, zum Beispiel in herzhaften Suppen oder als Füllung in leckeren Quiches, Aufläufen oder Pasteten. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) hin.

Champignons sollten beim Kauf nicht feucht und rissig sein. Das Fruchtfleisch muss fest und der Hut intakt sein. Champignons sollten kühl und trocken lagern.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

In ihrem Sommerhaus zeigen uns Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, wie man einen richtig guten Apfelstrudel zubereitet. Das Geheimnis: Der Rahm macht den …
Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Frische Gurken aus der Region sind jetzt vielerorts zu haben. Als Rohkost oder Salatbeilage ergänzt das Gemüse zahlreiche Gerichte. Nur nicht alles an der Frucht ist …
Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Gerade bei Hitze sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen. Das geht am besten mit Wasser, da es keinen Zucker enthält. Wer es schmackhafter haben möchte, gibt einfach Tee …
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Gut kochen können viele. Aber das ganz Einfache raffiniert auf den Teller bringen, das ist die große Kunst von Hans Haas. Als Küchenchef des Münchner „Tantris“ ist er …
Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Kommentare