+
Gesundheitsbombe: Smoothies enthalten Vitamine und Mineralstoffe - die grünen Drinks sollten jedoch in kleinen Schlucken genossen werden. Foto: Andrea Warnecke

Den Magen gewöhnen: Grüne Smoothies langsam trinken

Grüne Smoothies sind gesund, denn sie enthalten eine Vielzahl wichtiger Vitamine und Mineralstoffe. Menschen mit empfindlichem Magen sollten allerdings mit einer geringen Menge beginnen.

München (dpa/tmn) - Wer zum ersten Mal einen grünen Smoothie trinkt, sollte Schluck für Schluck beginnen. Die Lebensmitteltechnologin, Ökotrophologin und Kräuterpädagogin Annette Nagel empfiehlt, mit einer Menge zu starten, die in ein Saftglas passt.

"Wer sehr empfindlich ist, dem empfehlen wir die Menge eines Sektglases", sagt Nagel im Interview der Zeitschrift "GV Manager" (Ausgabe 9/2015). Der Körper müsse sich erst an die Wirkung des grünen Getränks gewöhnen - andernfalls rege der Smoothie die Verdauung zu schnell zu stark an.

Auch erfahrene Smoothie-Trinker sollten nicht mehr als 500 Milliliter am Tag davon zu sich nehmen. Ein grüner Smoothie besteht normalerweise aus Blattgemüse, Wildkräutern, Obst, Wasser und Eis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Veggie-Boom hat an Schwung verloren

Die Begeisterung für Fleischersatzprodukte hat in den vergangenen Monaten Marktforschern zufolge deutlich nachgelassen. Wurstersatz und Veggie-Frikadellen schmecken …
Der Veggie-Boom hat an Schwung verloren

Nährhefe ist gute Grundlage für vegetarische Brotaufstriche

Neben Avocado-Creme kann man sich auch noch andere leckere vegetarische Brotaufstriche zaubern. Zum Beispiel mithilfe von Nährhefe. Das beste daran: Mittels eines …
Nährhefe ist gute Grundlage für vegetarische Brotaufstriche

Honig nicht über 40 Grad erhitzen

Lecker und gesund - Honig ist ein Allrounder. Er ist allerdings sehr wärmeempfindlich. Verwendet man ihn beim Backen und Kochen, muss man ein paar Dinge beachten.
Honig nicht über 40 Grad erhitzen

Bananen-Schmarren

Kein Schmarren, Naschen kann so gesund sein. Hier liefert Couscous reichlich Ballaststoffe und sorgt für leichten Biss. Wer mag, serviert zu dem Bananen-Schmarren noch …
Bananen-Schmarren

Kommentare