Lieber zu Zitrusfrüchten statt zu Vitamin-C-Pillen greifen. 
+
Lieber zu Zitrusfrüchten statt zu Vitamin-C-Pillen greifen. 

Nahrungsergänzungsmittel

Hochdosierte Vitamin-C-Präparate lieber meiden

Es mutet verführerisch an: Täglich ein paar Pillen schlucken, um den Vitaminhaushalt aufzubessern. Verträglicher ist allerdings eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst wie Zitrusfrüchten und Gemüse.

Hamburg - Zum Vorbeugen gegen Krankheiten schwören viele Menschen auf Vitamin C. Nicht ohne Grund: "Wir brauchen es für unsere Abwehrkräfte", sagt Klaus Schäfer, Allgemeinmediziner aus Hamburg. Es stabilisiere die Abwehrzellen im Körper.

Allerdings rät er davon ab, Vitamin C hochdosiert aufzunehmen, zum Beispiel in Pillenform. Die Risiken einer Hochdosierung seien nicht völlig erforscht. Zu viel Vitamin C kann auf die Nieren gehen: Der Harn säuert sich an, erklärt der Mediziner. "Das kann zu Nierensteinen führen."

Ausgewogene Ernährung ist die beste Möglichkeit, einem Mangel an Vitamin C vorzubeugen, betont Schäfer. Zitrusfrüchte, Brokkoli oder Sauerkraut: Obst und Gemüse sind ideale Lieferanten. Neben Vitaminen enthalten sie auch Ballaststoffe und Spurenelemente. "Dem Körper sind sie zuträglicher und haben auch keine unerwünschten Nebenwirkungen."

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

In ihrem Sommerhaus zeigen uns Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, wie man einen richtig guten Apfelstrudel zubereitet. Das Geheimnis: Der Rahm macht den …
Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Frische Gurken aus der Region sind jetzt vielerorts zu haben. Als Rohkost oder Salatbeilage ergänzt das Gemüse zahlreiche Gerichte. Nur nicht alles an der Frucht ist …
Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Gerade bei Hitze sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen. Das geht am besten mit Wasser, da es keinen Zucker enthält. Wer es schmackhafter haben möchte, gibt einfach Tee …
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Gut kochen können viele. Aber das ganz Einfache raffiniert auf den Teller bringen, das ist die große Kunst von Hans Haas. Als Küchenchef des Münchner „Tantris“ ist er …
Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Kommentare