Dill, Estragon, Majoran und Spinat geben der Frühlingssuppe ihre intensive Farbe. Ein Schuss geschlagene Sahne verfeinert den Geschmack.
+
Dill, Estragon, Majoran und Spinat geben der Frühlingssuppe ihre intensive Farbe. Ein Schuss geschlagene Sahne verfeinert den Geschmack.

Rezepte

Frühlingssuppe mit Kräutern

Im Frühling kommen sie wieder auf den Markt: frische Kräuter. Sie geben dieser leichten Suppe gemeinsam mit Blattspinat ihre Würze und Farbe. Satt macht das Gericht durch die Kartoffel, fein schmeckt es durch die geschlagene Sahne.

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten (für vier Personen):

1 Zwiebel,

1 Zehe Knoblauch,

2 Zweige Thymian,

etwas Öl zum Braten,

1 Prise Zucker,

0,1 l Weißwein,

0,6 l Gemüsebrühe,

0,2 l Sahne,

1 mittelgroße Kartoffel,

Salz,

Pfeffer,

Muskat,

0,1 l geschlagene Sahne,

je 1 Bund Petersilie und Schnittlauch,

je 1/2 Bund Dill,

Estragon,

Majoran,

1 Handvoll junger Blattspinat

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Thymian zupfen und mit Zwiebel und Knoblauch in der Butter anschwitzen. Mit Zucker bestreuen, eine Minute karamellisieren und mit dem Weißwein ablöschen. Mit Brühe und Sahne aufgießen und aufkochen.

Währenddessen die Kartoffel schälen, würfeln und dazu geben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Solange köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel weich sind.

Die Kräuter und den Spinat waschen. Kräuter zupfen, fein hacken und in die Suppe geben. Spinat grob schneiden und ebenfalls in die Suppe geben. Einmal aufkochen, die Suppe fein pürieren und die geschlagene Sahne unter die Suppe ziehen.

Als Einlage schmeckt eine entkernte, fein gewürfelte und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl angemachte Tomate.

dpa

 

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

In ihrem Sommerhaus zeigen uns Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, wie man einen richtig guten Apfelstrudel zubereitet. Das Geheimnis: Der Rahm macht den …
Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Frische Gurken aus der Region sind jetzt vielerorts zu haben. Als Rohkost oder Salatbeilage ergänzt das Gemüse zahlreiche Gerichte. Nur nicht alles an der Frucht ist …
Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Gerade bei Hitze sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen. Das geht am besten mit Wasser, da es keinen Zucker enthält. Wer es schmackhafter haben möchte, gibt einfach Tee …
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Gut kochen können viele. Aber das ganz Einfache raffiniert auf den Teller bringen, das ist die große Kunst von Hans Haas. Als Küchenchef des Münchner „Tantris“ ist er …
Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Kommentare