Viele kennen Artischocken nur eingelegt im Glas - besonders lecker sind sie aber frisch. Foto: Kai Remmers
+
Viele kennen Artischocken nur eingelegt im Glas - besonders lecker sind sie aber frisch. Foto: Kai Remmers

Harntreibend und gut für die Leber: Artischocken

Die Artischocke ist eine Allrounderin: Denn obwohl sie nur durchschnittliche Vitamin-Mengen enthält, kann sie dem Körper viel Gutes tun. So wirkt sie unter anderem harntreibend und kräftigt die Leber.

Bonn (dpa/tmn) - Artischocken sind kalorienarm. Allerdings überzeugen sie insgesamt mehr durch Geschmack als durch ihre gesundheitsfördernde Wirkung.

Denn im Vergleich zu anderen Gemüsesorten enthalten sie nur durchschnittliche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Dafür stecken in Artischocken viele Ballaststoffe - besonders das Kohlenhydrat Inulin, das auch für Diabetiker geeignet ist. Cynarin macht das Gemüse leicht bitter - und es fördert die Gallenproduktion.

Dadurch steigern Artischocken den Gallenfluss. Sie wirken aber auch harntreibend, entzündungshemmend und kräftigen die Leber. Da sie den Appetit anregen, sind sie perfekt als Vorspeise geeignet. Viele kennen sie nur eingelegt aus dem Glas - besonders lecker sind aber frische Artischocken.

Die Blütenknospen werden einfach 30 bis 45 Minuten in Salzwasser gekocht. Dabei beschwert man sie am besten mit einem Teller, damit die Knospe unter Wasser bleibt.

Mehr zum Thema

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Meistgelesene Artikel

Schlanke Frucht: Auberginen enthalten kaum Kalorien

Die violette Eierfrucht ist nicht nur schmackhaft, sondern auch bei Kalorienbewussten beliebt. Denn sie besteht zum großen Teil aus Wasser. Damit sich die Auberginen …
Schlanke Frucht: Auberginen enthalten kaum Kalorien

"Variante laktosefrei": Iglo ruft Rahm-Spinat zurück

Wegen einer möglichen Verunreinigung warnt der Lebensmittelhersteller Iglo vor dem Verzehr seines laktosefreien Rahm-Spinats. Anhand der Codierung können Käufer …
"Variante laktosefrei": Iglo ruft Rahm-Spinat zurück

"Ohne Kristallzucker": Auch Fruchtzucker ist problematisch

"Mit der Süße von Früchten" lautet ein häufig verwendeter Werbespruch für Lebensmittel. Doch auch über die Probleme, die Fruchtzucker mit sich bringen kann, sollten …
"Ohne Kristallzucker": Auch Fruchtzucker ist problematisch

Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren

Besonders schmackhaft ist Rhabarber beispielsweise mit Sahne oder Vanillesoße. Und das hat auch seinen Sinn: Durch das Kombinieren mit Milchprodukten wird verhindert, …
Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren

Kommentare