Römersalat und Zuckerschoten verleihen diesem Kartoffelsalat eine ordentliche Portion Grün. Foto: Manuela Rüther
+
Römersalat und Zuckerschoten verleihen diesem Kartoffelsalat eine ordentliche Portion Grün. Foto: Manuela Rüther

Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing

Kartoffelsalat schmeckt zu jeder Gelegenheit. Für das nötige Grün sorgen bei dieser Variante Zuckerschoten und Römersalat. Tipp: Wer mag, kann den Salat mit gehobeltem Parmesankäse bestreuen.

Kategorie: Hauptgericht

Zubereitungszeit: 40 Minuten, Durchziehen: mindestens 2 Stunden

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

Für den Salat:

400 g kleine Kartoffeln,

Salz,

Pfeffer,

200 g Zuckerschoten,

4 Eier,

3 Lauchzwiebeln,

1 kleiner Kopf Römersalat,

1 bis 2 EL Sonnenblumenkerne,

200 g Sojasprossen

Zutaten für das Joghurt-Dressing:

4 EL fettarmer Joghurt,

4 EL Weißweinessig,

2 TL Senf,

2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zuckerschoten in Rauten schneiden. Die Eier 10 Minuten kochen, abschrecken, schälen und achteln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Römersalat putzen, waschen und in Streifen schneiden. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Alles in eine große Schüssel geben.

Für das Dressing Joghurt, Essig und Senf glatt verrühren. Das Öl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing mit dem Salat vermischen und das Ganze mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Essig, Senf und Öl abschmecken. Die Sojasprossen erst vor dem Servieren waschen und über den Salat streuen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

In ihrem Sommerhaus zeigen uns Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, wie man einen richtig guten Apfelstrudel zubereitet. Das Geheimnis: Der Rahm macht den …
Rosis Apfelstrudel: „Der Rahm macht’s“

Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Frische Gurken aus der Region sind jetzt vielerorts zu haben. Als Rohkost oder Salatbeilage ergänzt das Gemüse zahlreiche Gerichte. Nur nicht alles an der Frucht ist …
Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Gerade bei Hitze sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen. Das geht am besten mit Wasser, da es keinen Zucker enthält. Wer es schmackhafter haben möchte, gibt einfach Tee …
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Gut kochen können viele. Aber das ganz Einfache raffiniert auf den Teller bringen, das ist die große Kunst von Hans Haas. Als Küchenchef des Münchner „Tantris“ ist er …
Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Kommentare