+
Römersalat und Zuckerschoten verleihen diesem Kartoffelsalat eine ordentliche Portion Grün. Foto: Manuela Rüther

Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing

Kartoffelsalat schmeckt zu jeder Gelegenheit. Für das nötige Grün sorgen bei dieser Variante Zuckerschoten und Römersalat. Tipp: Wer mag, kann den Salat mit gehobeltem Parmesankäse bestreuen.

Kategorie: Hauptgericht

Zubereitungszeit: 40 Minuten, Durchziehen: mindestens 2 Stunden

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

Für den Salat:

400 g kleine Kartoffeln,

Salz,

Pfeffer,

200 g Zuckerschoten,

4 Eier,

3 Lauchzwiebeln,

1 kleiner Kopf Römersalat,

1 bis 2 EL Sonnenblumenkerne,

200 g Sojasprossen

Zutaten für das Joghurt-Dressing:

4 EL fettarmer Joghurt,

4 EL Weißweinessig,

2 TL Senf,

2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Zuckerschoten in Rauten schneiden. Die Eier 10 Minuten kochen, abschrecken, schälen und achteln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Römersalat putzen, waschen und in Streifen schneiden. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Alles in eine große Schüssel geben.

Für das Dressing Joghurt, Essig und Senf glatt verrühren. Das Öl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing mit dem Salat vermischen und das Ganze mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Essig, Senf und Öl abschmecken. Die Sojasprossen erst vor dem Servieren waschen und über den Salat streuen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sex-Verzicht & Glatze rasieren: Das tun Münchner für Wiesn-Tische

Smartphone-Abstinenz, Enthaltsamkeit und ein halbes Jahr ohne Alkohol: Die Bewohner der Landeshauptstadt fiebern dem Oktoberfest 2016 entgegen. Doch wie weit geht die …
Sex-Verzicht & Glatze rasieren: Das tun Münchner für Wiesn-Tische

Bavarian Detox: Jede Menge Power im Glas

Didi Schweiger bereitet Smoothies zu. Der Obststandl-Besitzer an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität schwärmt: „Das ist,Bavarian Detox’. Gesund und schmeckt.“
Bavarian Detox: Jede Menge Power im Glas

Eistrends 2016: So schleckt Deutschland

Kalte Köstlichkeiten: Die Klassiker Vanille, Schokolade und Erdbeere sind im Sommer 2016 wieder die beliebtesten Sorten. Neue Trends - etwa Jägermeister- oder …
Eistrends 2016: So schleckt Deutschland

Lecker mit Hackfleisch: Mangoldblätter kann man zum Füllen

Mangoldblätter ist ein schmackhaftes Gemüse. Die Blätter haben eine feste Struktur. Deshalb lassen sie sich gut füllen.
Lecker mit Hackfleisch: Mangoldblätter kann man zum Füllen

Kommentare