Braune Lebkuchen wie vom Konditormeister Timphus kann man auch zu Hause backen - wenn man ihn genügend lagern lässt.
+
Braune Lebkuchen wie vom Konditormeister Timphus kann man auch zu Hause backen - wenn man ihn genügend lagern lässt.

Mit Vorlauf backen

Braune Lebkuchen brauchen etwas Zeit

Genug Zeit einplanen: Damit Brauner Lebkuchen sein würziges Aroma entwickelt, sollten Hobbybäcker ihn etwas lagern lassen. Davor kommt es auch auf die richtige Gewürz-Mischung an.

Mit oder ohne Oblaten - dieses Kriterium unterscheidet Lebkuchen voneinander. Solche ohne Oblaten nennen sich Braune Lebkuchen.

Wer sie selber backen möchte, sollte vor dem Essen etwas Zeit einplanen: Braune Lebkuchen müssen etwas lagern, bevor sie ihr würziges Aroma entwickeln, erklärt der Verbraucherservice Bayern.

Der Grundteig ist aber bei beiden Lebkuchen-Arten gleich: Er besteht aus Mehl und Honig. Zum Verfeinern eignen sich beispielsweise Orangeat, Nüsse und Schokolade.

Ganz wichtig ist außerdem die Mischung der Gewürze. Das können den Angaben zufolge beispielsweise Nelken, Koriander, Kardamom, Ingwer, Anis und Zimt sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Frische Gurken aus der Region sind jetzt vielerorts zu haben. Als Rohkost oder Salatbeilage ergänzt das Gemüse zahlreiche Gerichte. Nur nicht alles an der Frucht ist …
Verzehr von Gurken: Stielansatz großzügig abschneiden

Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Gerade bei Hitze sollte man viel Flüssigkeit aufnehmen. Das geht am besten mit Wasser, da es keinen Zucker enthält. Wer es schmackhafter haben möchte, gibt einfach Tee …
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Gut kochen können viele. Aber das ganz Einfache raffiniert auf den Teller bringen, das ist die große Kunst von Hans Haas. Als Küchenchef des Münchner „Tantris“ ist er …
Zwischen französischer Küche und österreichischer Mehlspeise

Biergärten in München: Charmanter Innenhof im Univiertel

Der Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei bietet eine „Happy Hour“ – und ist nicht nur bei Studenten beliebt. Und wie es so ist, zieht es einen meist in die Gärten im …
Biergärten in München: Charmanter Innenhof im Univiertel

Kommentare