+
Engagiertes Team am großen Tisch: Carina, Goran , Max, Helena, Voltan, Marco und Milena (v. li.)

Die Münchner Spezlwirtschaft im Zerwirkgewölbe

Komm, lass uns fröhlich sein!

München - Kneipe, Wirtshaus, Restaurant? Die neu eröffnete Münchner Spezlwirtschaft hat von allem was. Wir stellen die Gaststätte vor.

Seit Ende letzten Jahres betreiben Marco Reger, Robert Lorenz, Thomas Nothaft und Philipp Hanrieder den zweiten Stock des früheren Zerwirkgewölbes, eines der ältesten erhaltenen Häuser Münchens. Den darunter gelegene Club Crux führen die vier Spezln bereits seit 2009.

Viel Holz und schwere Metalllampen, die ein warmes Licht werfen, bestimmen die Atmosphäre in den etwas verwinkelten Räumen. An der Bar schon ein optischer Vorgeschmack: Der Teig für die Rahmfleckerl liegt appetitanregend ausgerollt im Blickfeld vor der einsehbaren Küche. Die Basis für diese Alpenpizza besteht aus Roggenmehl und Natursauerteig. Heiß und leicht knusprig kommen die Rahmfleckerl (4,50 Euro) auf einem Brettl an den Tisch. Wahlweise belegt mit Rahm, Südtiroler Speck und Frühlingszwiebeln oder mit Rahm, Bergkäse und Thymian. In mundgerechte Portionen geschnitten sind sie eine Einladung an alle Spezln am Tisch zuzugreifen und das bis weit in die Nacht hinein. Auch bodenständig und gut: das „Dip-Set“ (5,20 Euro), ein Aufstrich-Trio aus Obazdem, Kräuter-schmand mit reichlich Knoblauch und Kartoffelkas.

Der würzige Kartoffelkas taucht als Beilage zum tadellosen und enorm großen Wiener Schnitzel (15,80 Euro) wieder auf. Die ebenso sorgfältig zubereitete gebackene Bio-Hühnerbrust wird auf buntem Salat (12,80 Euro) angerichtet; diesen gibt’s auch mit gratiniertem Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen (11,80 Euro). Groß ist die Auswahl mit sieben Hauptgerichten nicht, aber eben frisch und gut gemacht. Das gilt auch für die zwei Desserts: Schokokuchen mit flüssigem Kern (5,80 Euro) und Apfelkücherl mit Zitronenparfait (4,80 Euro).

Die Getränkeauswahl reicht vom Hofbräu hell (0,5 l 3,80 Euro) über ordentliche offene Weine (0,1 l Grüner Veltliner 2,50 Euro) bis zu Gin und Single-Malt-Whisky (0,25 cl ab 2,50 Euro) – also alles was des Spezls Herz und Kehle so begehren.

tz

Münchner Spezlwirtschaft

Ledererstr 3/II. Stock

Innenstadt

Tel. 089/ 23 23 29 73

Di. und Do. 18.30 bis 3 Uhr, Mi., Fr. und Sa. 18.30 bis 5 Uhr

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Meistgelesene Artikel

McDonald's: Von welchem Burger ein angeblicher Mitarbeiter abrät

London - In einer Internet-Fragerunde lobt ein angeblicher Mitarbeiter zwar, was bei McDonald's überwiegend aufs Tablett kommt - aber von einem Burger rät er ab.
McDonald's: Von welchem Burger ein angeblicher Mitarbeiter abrät

Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Lebensmittel per App checken

Über 20 Millionen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz leiden an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Im Alltag ist es nicht einfach Lebensmittel frei …
Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Lebensmittel per App checken

Maischollen schmecken oft erst im Juni richtig gut

Der Mai bringt nicht nur Wonne und Blumen, sondern auch den Fisch. Der Name "Maischolle" führt allerdings Gourmets etwas in die Irre. Denn oft entwickelt der Flachfisch …
Maischollen schmecken oft erst im Juni richtig gut

Weiße Smoothies: Modeerscheinung oder innovativer Ernährungstipp?

Sie schmecken, machen satt, sollen dem Körper beim Entgiften helfen und die Lust auf Ungesundes vertreiben. Weiße Smoothies sind eine Erweiterung der Smoothie-Welt. Sie …
Weiße Smoothies: Modeerscheinung oder innovativer Ernährungstipp?

Kommentare