+
Die meisten Blattkräuter wie die Petersilie sind gesund. Foto: Andrea Warnecke

Reich an Kalium und Vitamin C: Petersilie wirkt entwässernd

Petersilie - ob glatt oder kraus - ist in der Küche besonders beliebt. Das Kraut schmeckt nicht nur würzig-frisch, es ist auch sehr gesund.

Bonn (dpa/tmn) - Petersilie ist ein Alleskönner in der Küche. Es gibt Essen eine würzige Frische und ist gesund. So enthält Petersilie besonders viel Kalium und Vitamin C, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. 100 Gramm Petersilie enthalten 1000 Milligramm Kalium, nach aid-Informationen enthält ein Vollkornbrötchen nur ein Viertel dieser Menge. Aufgrund dieses hohen Kaliumgehalts wirkt die Petersilie entwässernd. Außerdem stecken in dem Kraut vor allem Kalzium und Provitamin A.

Für den Geschmack verantwortlich sind im Wesentlichen ätherische Öle. Davon enthalten die glattblättrigen Sorten deutlich mehr als die krausen. Da die Aromastoffe frischer Petersilie keine Hitze vertragen, gibt man sie erst nach dem Kochen zum Essen. Die getrocknete Variante darf kurz mitkochen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Cranberries steckt viel Vitamin C

Sie sind klein, rot und sehr gesund: Cranberries. Die kleinen Beeren sind echte Helferlein fürs Immunsystem.
In Cranberries steckt viel Vitamin C

Asia-Suppe aus dem Glas

Vor dem Essen müssen Sie nur noch kochendes Wasser aus dem Wasserkocher dazugeben - und fertig ist ein dampfendes Süppchen.
Asia-Suppe aus dem Glas

Kartoffeln für Gratin mit Gemüsehobel schneiden

Wer einen Kartoffelgratin zubereitet, sollte vor allem auf zwei Dinge achten: die Konsistenz und die Scheibengröße der "Erdäpfel".
Kartoffeln für Gratin mit Gemüsehobel schneiden

Walnüsse halten sich in der Schale monatelang

Zur Weihnachtszeit gehört die Walnuss einfach dazu. Aber auch schon in Herbsttagen ist sie ein beliebter Snack, der dazu noch sehr gesund ist. Doch aufgepasst, falsch …
Walnüsse halten sich in der Schale monatelang

Kommentare