+
Roter Borschtsch, eine herzhafte Suppe aus dem osteuropäischen Raum, kombiniert Rote Bete mit weiteren Gemüsen und Fleisch. Foto: Andreas Stein

Rote Bete fördert Abwehrkräfte

Bonn (dpa/tmn) - Sie braucht lange zum Garwerden, doch der Aufwand lohnt sich: Rote Bete ist voller Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen und Folsäure. Sie ist vielseitig einsetzbar und harmoniert mit verschiedenen Gewürzen.

Viele kennen Rote Bete nur als saure Scheibe aus dem Glas. Frisch gekocht übertrifft das Gemüse die Konserve jedoch bei weitem. Für die sattrote Farbe der Roten Bete sorgt der sekundäre Pflanzenfarbstoff Betanin, der die Abwehrkräfte stärkt. Außerdem unterstützen die roten Knollen die Blutbildung. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Da die Rote Bete stark abfärbt, sind Handschuhe und eine Schürze beim Verarbeiten wichtig. Raffiniert schmeckt es, wenn die Rote Bete mit Gewürzen wie Fenchel und Anis, Meerrettich, Ziegenkäse, Beeren oder Rotwein veredelt wird. Für Abwechslung sorgt beispielsweise auch ein Smoothie aus Rote Bete, Mango, Ingwer und Zitronensaft. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich Rote Bete zwei bis vier Wochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schuhbeck verrät Rezepte für Glühwein, Punsch und geröstete Maronen

München - Alfons Schuhbeck gibt die besten Tipps für Weihnachtsrezepte zu Glühwein, Kinderpunsch, Bratapfel und geröstete Maronen.
Schuhbeck verrät Rezepte für Glühwein, Punsch und geröstete Maronen

Marion Kracht und ihr guter Geschmack

Die beliebte deutsche Schauspielerin Marion Kracht entführt in eine Welt ohne Fleisch und Fisch: Eine kulinarische Reise, die sich lohnt. Garantiert.
Marion Kracht und ihr guter Geschmack

Verzicht auf Öle und Hülsenfrüchte bei peganer Kost

Peganer sollten Öle und Hülsenfrüchte meiden. Da genau hier jedoch wertvolle Inhaltsstoffe zu finden sind, bietet sich der Mittelweg an. Einige Empfehlungen dürften die …
Verzicht auf Öle und Hülsenfrüchte bei peganer Kost

Der Veggie-Boom hat an Schwung verloren

Die Begeisterung für Fleischersatzprodukte hat in den vergangenen Monaten Marktforschern zufolge deutlich nachgelassen. Wurstersatz und Veggie-Frikadellen schmecken …
Der Veggie-Boom hat an Schwung verloren

Kommentare