Lesen im Dunkeln ist nicht grundsätzlich schlecht für die Augen. Sie ermüden bei wenig Licht nur schneller. Foto: Patrick Seeger
+
Lesen im Dunkeln ist nicht grundsätzlich schlecht für die Augen. Sie ermüden bei wenig Licht nur schneller.

Mythos oder Wahrheit?

Wie wichtig ist Licht beim Lesen?

Hartnäckig hält sich die alte Weisheit, Lesen im Dunkeln "verderbe" die Augen. Doch was ist an diesem Mythos wirklich dran?

Nur noch ein paar Seiten lesen - unter der Bettdecke, damit es die Eltern nicht merken. Oder bei gedimmtem Licht, um den schlafenden Partner nicht zu wecken. "Lesen im Dunkeln verdirbt die Augen" tönt es dann oft im eigenen Kopf. Aber stimmt das eigentlich?

"Mit Sicherheit nicht", sagt Rüdiger Schwartz von der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Um lesen zu können, muss es natürlich zumindest ein bisschen hell sein. Wie hell - das ist individuell verschieden. "Wenn das Licht nicht ausreicht, ist das Lesen anstrengender und die Augen ermüden schneller", erklärt Schwartz. "Aber Schaden nimmt das Auge in keinem Fall."

Bei Dunkelheit wird die Pupille größer, dadurch wird die Tiefenschärfe schlechter. Das ist der Grund, warum das Lesen bei Dunkelheit oder Dämmer-Beleuchtung anstrengender ist und man sich stärker konzentrieren muss. Optimal zum Lesen ist Tageslicht. Lampen sollten so angebracht sein, dass sie nicht auf der Oberfläche reflektieren. Und sie sollten nicht flimmern. "Das wäre ein zusätzlicher Reiz, der das Auge müde macht."

Mainzer Wissenschaftler empfehlen jedoch Schülern und Studenten mehrere Stunden am Tageslicht zu verbringen um einer Kurzsichtigkeit vorzubeugen. Studium und Anzahl der Schuljahre hätten, laut einer Studie, nämlich nachweislich einen Einfluss auf die Sehkraft unserer Augen.

tmn dpa/ ml

Mehr zum Thema

Auch interessant

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Meistgelesene Artikel

Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Es knirscht, es knackt, und es schmerzt im Kiefer. Den Namen der Störung, die dahintersteckt, kennt fast niemand: Craniomandibuläre Dysfunktion. Doch ungewöhnlich sind …
Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Migräne ist unberechenbar. Betroffene leiden unter heftigen Schmerzen. Ein Forscherteam hat nun neue Hinweise auf die Ursache der Kopfschmerzattacken gefunden.  
Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Der lange Abschied vom Kinderwunsch

Mit Mitte 20 denkt Franziska Ferber: Das mit den Kindern, das hat noch ewig Zeit! Mit Mitte 30 hat sie dann den richtigen Partner – und wird nicht schwanger. 
Der lange Abschied vom Kinderwunsch

Hautkrebs: Frühe Diagnose ist wichtig

Die Folgen exzessiver Sonnenbäder zeigen sich oft erst nach Jahrzehnten. Das Ergebnis ist im schlimmsten Fall Hautkrebs. Dabei kann man dem in der Regel mit einfachen …
Hautkrebs: Frühe Diagnose ist wichtig

Kommentare