Der Konsum von Rohmilch in der Kindheit senkt das Risiko später Asthma zu entwickeln. 
+
Der Konsum von Rohmilch in der Kindheit senkt das Risiko, später Asthma zu entwickeln. 

Doch es gibt eine Einschränkung

Rohmilch vom Bauernhof schützt Kinder vor Asthma

Milch direkt vom Bauernhof schützt Kinder vor Asthma. Münchner Forscher haben nun herausgefunden, warum der Verzehr von Rohmilch diesen Effekt hervorruft. 

Rohe Kuhmilch schützt Kinder vor Atemwegsinfekten, Fieber und Mittelohrentzündung - diesen Effekt konnten Wissenschaftler bereits in einer europaweiten Studie nachweisen.

Pasteurisierte Milch, die industriell erhitzt wird, schützte demnach die Kleinen noch vor fieberhaften Erkrankungen, während bei H-Milch dieser Effekt gar nicht mehr bestand.

Daneben zeigte sich, dass Kinder, die Rohmilch zu trinken bekommen, seltener Asthma entwickeln als Kinder, die industriell verarbeitete Milch erhalten.  

Eine wesentliche Rolle spielt dabei der Omega-3-Fettsäure-Gehalt in der Milch, wie Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) nun in der Fachzeitschrift Journal of Allergy and Clinical Immunology berichten.

Milch ist nicht gleich Milch 

Gerade der höhere Fettanteil und der höhere Gehalt an Omega-3-Fettsäuren in unbehandelter Milch vom Bauernhof scheint hier entscheidend zu sein. Durch industrielle Verarbeitung geht der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren jedoch verloren.

Omega 3-Fettsäuren sind für den Menschen lebensnotwendig. Sie können vom Körper nicht selbst produziert und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

„Man geht zum Beispiel davon aus, dass sie im Körper zu entzündungshemmenden Stoffen umgewandelt werden “, sagt Tabea Brick aus dem Forscher-Team.

Vorsicht! Rohmilch kann krank machen

Trotz der positiven Ergebnisse warnen die Wissenschaftler davor, Rohmilch zu trinken. Unbehandelte frische Milch kann mit krankmachenden Bakterien und Keimen, wie Campylobacter oder EHEC verunreinigt sein. Um sich vor Infektionen zu schützen, sollte Rohmilch vom Bauernhof immer abgekocht werden.

Plädoyer für schonendere Verfahren

Um jedoch die schützenden Inhaltsstoffe in der Milch zu bewahren, plädieren die Forscher für die Entwicklung neuer schonender Verfahren in der industriellen Milchverarbeitung.

Im Rahmen der Langzeitstudie PASTURE hielten rund 1000 Mütter Ernährung und Gesundheit ihres Kindes bis zum sechsten Lebensjahr regelmäßig fest.

ml

Lesen Sie mehr: Krach um brisante Milch-Studie aus Schweden

Laktoseintoleranz? So sollten Sie sich ernähren

Martina Lippl

Martina Lippl

E-Mail:martina.lippl@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema

Auch interessant

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set

Gustav Klimt: Vier Teelichtgläser mit Künstlermotiven im Set
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat
Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Meistgelesene Artikel

Macht das Sitzen auf einer Klobrille krank?

Nur zu Hause sitzt es sich bedenkenlos auf der Klobrille. Auf öffentlichen ist das schon anders. Aber kann man eigentlich vom Toilettensitzen Geschlechtskrankheiten …
Macht das Sitzen auf einer Klobrille krank?

Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Es knirscht, es knackt, und es schmerzt im Kiefer. Den Namen der Störung, die dahintersteckt, kennt fast niemand: Craniomandibuläre Dysfunktion. Doch ungewöhnlich sind …
Wenn der Kiefer knackt und schmerzt 

Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Migräne ist unberechenbar. Betroffene leiden unter heftigen Schmerzen. Ein Forscherteam hat nun neue Hinweise auf die Ursache der Kopfschmerzattacken gefunden.  
Migräne: Forscher entschlüsseln Ursache 

Der lange Abschied vom Kinderwunsch

Mit Mitte 20 denkt Franziska Ferber: Das mit den Kindern, das hat noch ewig Zeit! Mit Mitte 30 hat sie dann den richtigen Partner – und wird nicht schwanger. 
Der lange Abschied vom Kinderwunsch

Kommentare