Billig-Silikonbrüste auch in Belgien

Brüssel - Nach dem Silikon-Skandal in Frankreich, sind nun auch in Belgien mehrere Fälle von Problemen mit fehlerhaften Billig-Brustimplantaten bekannt geworden.

Bei mindestens drei Frauen wurden die Beutel mit dem Gel im Körper undicht, berichtete die belgische Zeitung “Het Nieuwsblad“ am Dienstag. Es handele sich um Produkte des französischen Herstellers PIP.

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung

Lesen Sie auch:

Silikon-Skandal: 30.000 Implantate unter Krebsverdacht

Der staatlichen belgischen Agentur für Medikamente und Gesundheitsprodukte seien 2011 drei Fälle undichter Implantate gemeldet worden, zitiert die Zeitung eine Sprecherin. Eine weitere Patientin habe die Implantate vorsorglich entfernen lassen. Genaue Zahlen gibt es laut Berufsverband der plastischen Chirurgen für Belgien nicht, schreibt die Zeitung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie nahm mit einfachem Programm 60 Kilo ab

Mooroopna/Australien - Eine junge Mutter hat mit einem einfachen Programm in nur eineinhalb Jahren 60 Kilo verloren. Auf ihrem Instagram-Profil posiert sie jetzt mit …
Sie nahm mit einfachem Programm 60 Kilo ab

Angst vor dem Altern kann das Leben verkürzen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor gesundheitlichen und psychischen Konsequenzen der in der Gesellschaft weit verbreiteten Altersdiskriminierung.
Angst vor dem Altern kann das Leben verkürzen

Wespenstich? Was Sie im Notfall wissen sollten

Erdbeerkuchen, Limo oder ein schönes Steak vom Grill - wer draußen isst, hat lästige Gesellschaft: die Wespen haben Hochsaison. Das sollten Sie über die Insekten wissen. 
Wespenstich? Was Sie im Notfall wissen sollten

Zika-Virus: Dieser Wald trägt seinen Namen 

Vor dem Ausbruch in Lateinamerika hat kaum ein Mensch je von Zika-Viren gehört. Entdeckt wurden sie aber schon vor Jahrzehnten: an einer Forschungsstation in Uganda. Ein …
Zika-Virus: Dieser Wald trägt seinen Namen 

Kommentare