+
Der Australier Jordy Hurdes hat Ecstasy genommen.

Schock-Clip

Dieses Facebook-Video soll vor Ecstasy warnen

Mit einem Video auf Facebook warnt ein Australier vor der Partydroge Ecstasy. Er stottert und zuckt, trotzdem erzählt er seine Geschichte.

Mit dem Post auf Facebook möchte der Australier jetzt Leben retten. Und bittet nun alle um Unterstützung.

Der 20-jährige Australier sagt, dass er Glück habe, noch am Leben zu sein. Selbst seine Ärzte könnten es kaum glauben. Während er spricht, zuckt sein Körper, und er stottert. Der Anblick ist erschreckend. Jordy Hurdes hat auf einer Party eine Pille Ecstasy geschluckt. Dann musste Jordy in die Klinik eingeliefert werden. Es bestand Lebensgefahr. Sein Nervensystem hat Schaden genommen, aber er hat überlebt. Ob sich der 20-Jährige jemals wieder erholt, kann niemand sagen.

Sagt, nein zu Drogen!

Nun hat Jordy Hurdes eine wichtige Botschaft: "Seid stärker als ich, sagt nein zu Drogen!" Eine 25-Dollar-Pille wäre es einfach nicht wert, sein Leben zu ruinieren. 

Das Video ist schockierend. Eine ziemlich krasse Abschreckung. Dabei warnen auch Experten Jugendliche immer wieder davor, Drogen zu nehmen. Das Risiko des Drogenkonsums wird maßlos unterschätzt. Kokain, Heroin und Ecstasy verengen drastisch die Blutgefäße. Diese Substanzen können einen Schlaganfall bei jungen Menschen verursachen.

Das Video auf Facebook wurde mittlerweile schon über 3,3 Millionen Mal geteilt (Stand: 27.11.2015 16.18 Uhr). Jordy selbst ist davon überwältigt. Die Reaktionen haben sein Herz berührt. Er hofft, dass er mit seinem Post das Leben vieler Menschen retten könne. In einem Kommentar versichert er, alle über seine "Reise" auf dem Laufenden zu halten.

Der Post von Jordy Hurdes auf Facebook

Thank you so much for the love and support from everyone. I honestly can not believe how much the post has gone viral. Please share this video. The more that can see this. The more lives can be saved

Posted by Jordy Hurdes on Sonntag, 22. November 2015

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roboter als Hoffnung für ALS-Kranke?

Ramat Hascharon - Die Nervenkrankheit ALS schließt Menschen immer weiter im eigenen Körper ein - bis hin zur kompletten Lähmung. Mit einem Roboter wollen Forscher dieses …
Roboter als Hoffnung für ALS-Kranke?

Keim-Alarm bei Lebensmittel-Lieferdiensten

Dortmund - Onlinehändler missachten Medienberichten zufolge bei der Lieferung frischer Lebensmittel vielfach die gesetzlichen Kühlvorschriften.
Keim-Alarm bei Lebensmittel-Lieferdiensten

US-Behörden stoppen Blutspenden wegen Zika-Virus

Im US-Bundesstaat Florida haben die Gesundheitsbehörden in zwei Bezirken alle Blutspenden aus Angst vor dem Zika-Virus gestoppt.
US-Behörden stoppen Blutspenden wegen Zika-Virus

Bahn für Bahn: Schwimmend zu mehr Fitness

Wer innerhalb weniger Wochen seine Fitness verbessern möchte, geht dafür am besten ins Schwimmbad. Denn Schwimmen bietet für den Körper ein Rund-um-Programm - Abnehmen …
Bahn für Bahn: Schwimmend zu mehr Fitness

Kommentare