1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

EM-Spiele lassen Herzinfarkt-Risiko steigen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Spannung steigt. Fußball-Fans können den Anpfiff zur Fußball-EM kaum erwarten. Doch Vorsicht beim Mitfiebern! Elf-Meter-Krimis sind nachweislich ein Risiko für Herzinfarkte.

Für die meisten Leute ist die Fußball-Europameisterschaft 2016 ein großes Fest, mit Party, Public Viewing oder Autokorso. Eine Studie der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) hat allerdings gezeigt, dass Fußball-Events auch für die Gesundheit gefährlich sein können. Stressige Situationen gehen auf das Herz. 

Risiko fürs Herz

Bei der WM 2006 gab es insbesondere während der spannenden deutschen Spiele wie dem entscheidenden 1:0 gegen Polen deutlich mehr Herznotfälle. Beim bedeutungslosen Kick um den dritten Platz ging die Zahl der Herznotfälle dagegen spürbar zurück.

Die Wissenschaftler werteten dafür die Notarztprotokolle aus. Das Ergebnis: Wenn die deutsche Mannschaft auf dem Feld stand, mussten dreimal so viele Patienten wegen akuter Herzprobleme in die Klinik als an anderen Tagen.

Zu ähnlichen Ergebnisse kam eine Studie in Großbritannien. An dem Tag, an dem die Engländer 1998 gegen den Rivalen Argentinien verloren, stieg die Zahl der Herzinfarktpatienten um 25 Prozent.

 „Ganz offensichtlich kann sich beim Mitfiebern vor dem Fernseher enormer emotionaler Stress aufbauen, der schlimmstenfalls sogar in einem Notfall mündet“, so Patric Stamm von der KKH. 

Doch was kann man tun? Den Fernseher vor dem Elfmeterschießen auszumachen, ist wohl keine zufriedenstellende Lösung. Moderater Ausdauersport wie Laufen, Rad fahren oder Schwimmen, sind laut Stamm, zu empfehlen. Bei einer Vorerkrankungen ist es jedoch ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um geplante Aktivitäten abzustimmen.

Alkohol und fettige Snacks

Generell herrscht in den kommenden Wochen für alle Fußballbegeisterten Ausnahmezustand – wohl auch hinsichtlich der Gesundheit: Alkoholkonsum, wenig Schlaf, Bratwurst, Chips und Co. dürften häufige Begleiterscheinungen der EM 2016 sein.

Wer sich einen halben Liter Bier und hundert Gramm - also knapp eine halbe Tüte - Kartoffelchips gönnt, ist schon mit etwa 750 Kilokalorien dabei. Zum Ausgleich müssten Fußball-Fans mehr als eine Stunde Joggen.

Das Herz (fachsprachlich: Cor) ist der Motor des Lebens. Lesen Sie hier zehn erstaunliche Fakten zu unserem Herz.

ml

Auch interessant

Kommentare