+
Die Pille muss aber jeden Abend eingenommen werden - ob Sex geplant ist oder nicht.

Mittel ist umstritten

Lustpille für Frauen ist ein Antidepressivum

Der Handel mit Viagra ist ein Milliardengeschäft. Demnächst können auch Frauen ein Sex-Mittelchen kaufen. Im Unterschied zum Männer-Produkt wirkt es nicht körperlich, sondern ganz anders.

Ein als "Viagra für Frauen" bezeichnetes Mittel ist in den USA zugelassen worden. Damit darf dort erstmals ein luststeigerndes Medikament für Frauen verkauft werden.

Die Food and Drug Administration (FDA) gab die Genehmigung für den Arzneistoff Flibanserin, der unter dem Namen Addyi auf den Markt kommen soll. Zuvor hatte die Behörde zwei solche Pharmaanträge abgelehnt. "Die heutige Zulassung gewährt Frauen, die unter sexueller Unlust leiden, eine überprüfte Therapiemöglichkeit", sagte FDA-Forschungsdirektorin Janet Woodcock.

Lustpille wirkt auf die Psyche

Das Mittel ist umstritten, weil es nur bei einem kleinen Teil der betroffenen Frauen überhaupt wirkt, die Wirkung im Durchschnitt recht gering ist und es beträchtliche Nebenwirkungen geben kann. Flibanserin wird zwar oft als "Viagra für Frauen" bezeichnet, der Wirkmechanismus ist jedoch nicht vergleichbar. Viagra hilft gegen körperliche Aussetzer, Addyi ist dagegen ein Psychopharmakum. Es beeinflusst die Freisetzung bestimmter Hormone und kann so - bei einigen Frauen - die Lust auf Sex steigern.

Nach Untersuchungen, die auch die FDA veröffentlicht hat, kam es bei Frauen mit dem Wirkstoff zu einem halben bis einem Mal Sex mehr pro Monat als bei Frauen, die das Scheinmedikament Placebo erhielten. Sexuelle Unlust ist ein Problem für Millionen Frauen und oft auch eine Belastung für die Beziehung. Die Gründe sind vielfältig, bedeutsame Faktoren sind Stress, Überlastung, Gewohnheit oder auch körperliche Leiden. Mediziner gehen davon aus, dass die Tablette etwa zehn Prozent der Betroffenen helfen könnte.

Ob und wann das Präparat nach Deutschland kommt, ist ungewiss. Derzeit liege kein Antrag auf Zulassung vor, hieß es vom zuständigen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn.

Nebenwirkungen von Flibanserin

Die Pille muss jeden Abend eingenommen werden - ob Sex geplant ist oder nicht. Flibanserin ist ein Antidepressivum, zufällig wurde eine leicht luststeigernde Wirkung entdeckt. Als Nebenwirkungen führen Analysen unter anderem Müdigkeit, Übelkeit und Schwindel an, zudem gibt es Wechselwirkungen bei gleichzeitigem Alkoholgenuss.

Entwickelt wurde der Wirkstoff vom deutschen Hersteller Boehringer Ingelheim. Nach einem negativen FDA-Bescheid gaben die Rheinland-Pfälzer das Projekt 2010 auf. Sprout Pharmaceuticals aus Raleigh im Bundesstaat North Carolina übernahm die Forschung, scheiterte aber zunächst 2013 ebenfalls an der US-Behörde. Der dritte Anlauf brachte nun die Genehmigung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sport für Kinder und Erwachsene

Eltern sind oft viel damit beschäftigt, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder zu organisieren. Das eigene Fitnessprogramm kommt dabei schnell zu kurz. Gemeinsame …
Sport für Kinder und Erwachsene

Sind Deos mit Aluminium doch krebserregend?

Aluminium in Deos und Kosmetika steht im Verdacht, schädlich für die Gesundheit zu sein. Nun haben Schweizer Forscher neue ernst zunehmende Hinweise gefunden.
Sind Deos mit Aluminium doch krebserregend?

Schwankende Sehschärfe kann Warnzeichen für Diabetes sein

Neben Durst, starkem Harndrang oder trockener Haut können auch die Augen Indizien für Diabetes liefern. Wenn sich die Sehschärfe im laufe des Tages verändert, sollte ein …
Schwankende Sehschärfe kann Warnzeichen für Diabetes sein

Achtung! Darum können einige Mohnbrötchen gefährlich sein

Karlsruhe - Vorsicht, wer gerne eine Mohnbrötchen frühstückt: Von manchen Brötchen sollten Sie lieber die Finger lassen. Damit hätten Sie nicht gerechnet. 
Achtung! Darum können einige Mohnbrötchen gefährlich sein

Kommentare