+
Bestimmtes Essen macht laut Schlafforschern müde (Symbolbild)

Schlapp und schläfrig?

Bestimmtes Essen macht tagsüber richtig müde

Immer mehr Menschen fühlen sich tagsüber schläfrig und richtig schlapp. US-Forscher sind diesem Phänomen jetzt auf die Spur gekommen. Wer am Tag wacher bleiben will, sollte lieber Kartoffeln essen.

Unser Speiseplan hat, laut einer Studie Penn State College of Medicine in Pennsylvania, einen großen Einfluss auf unsere persönliche Tagesform. Ob wir tagsüber fit oder schläfrig sind, hängt von unserer Ernährung ab. 

Ein hoher Fettkonsum macht demnach tagsüber richtig schläfrig. Während dagegen eine hohe Kohlenhydratzufuhr die Aufmerksamkeit steigert.

Im Rahmen der Studie untersuchten die Wissenschaftler 31 gesunde, normalgewichtige Probanden ohne Schlafapnoe. Die Gruppe im Alter von 18 bis 65 Jahren musste in vier aufeinander folgenden Nächte in einem Schlaflabor übernachten. Am vierten Tag wurde die Schläfrigkeit objektiv mit dem sogenannten Multiple Schlaf-Latenz-Test (MSLT) beurteilt. Auch was die Probanden gegessen hatten.

"Eine höhe Fettverbrennung wirkt sich negativ auf die Aufmerksamkeit von ansonsten gesunden, nicht-adipösen Erwachsenen aus", sagte Studienleiter Prof. Alexandros Vgontzas. 

Wer sich überwiegend von Fleisch oder Würsteln ernährt und auf Kohlenhydrate verzichtet, wird müde. 

Einen Zusammenhang zwischen Protein-Verbrauch und Schläfrigkeit oder Wachheit konnten die Schlafforscher nicht feststellen. Auch Faktoren wie Geschlecht, Alter und Body-Mass-Index sowie Schlafpensum und die gesamte Kalorienzufuhr hatten, laut der Studie, keinen Einfluss auf das Ergebnis.

"Übermäßige Tagesschläfrigkeit und Müdigkeit sind in der modernen Welt sehr weit verbreitet und auf dem Vormarsch," so Vgontzas. Doch Schläfrigkeit am Tag kann auch gefährlich sein, wenn die Reaktionsfähigkeit beispielsweise im Straßenverkehr eingeschränkt ist.

ml

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

Halluzinogene Pilze sogenannte „Magic Mushrooms“ können Krebspatienten mit Ängsten und Depressionen helfen. Der berauschende Inhaltsstoff zeigt laut aktuellen Studien …
„Magic Mushrooms“ können bei Depressionen helfen

Blickkontakt: Frauen gucken anders als Männer

Ein Blick in die Augen verrät mehr als tausend Worte. Der Augenkontakt ist ein wichtiger Teil in der nonverbalen Kommunikation. Doch bei Frauen und Männern gibt es einen …
Blickkontakt: Frauen gucken anders als Männer

Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Früher waren es vor allem Spielautomaten, die Kinder und Jugendliche zum Zocken verleiteten. Mit dem Internet ist es viel schwieriger für Eltern geworden, den Überblick …
Spielsucht bei Kindern früh erkennen

Noro-Alarm in München: Das sagt eine Expertin

München - Im Vergleich zum vergangenen Jahr gibt es in München deutlich mehr Ausbrüche des Noro-Virus. Eine Expertin erklärt, worauf zu achten ist.
Noro-Alarm in München: Das sagt eine Expertin

Kommentare