Mindestalter von 18 Jahren

Foodwatch: Verkaufsstopp für Energydrinks

Berlin - Energydrinks für Jugendliche? Das schmeckt Foodwatch ganz und gar nicht. Die Verbraucherorganisation fordert ein Verkaufsverbot. Zu groß sind die Risiken des Konsums.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert ein Verkaufsverbot für Energydrinks an Minderjährige. Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) müsse auf "die eindringlichen Warnungen" von Wissenschaftlern reagieren und den Verkauf von Energydrinks an Kinder und Jugendliche unterbinden, erklärte Foodwatch-Experte Oliver Huizinga am Dienstag. Litauen zeige seinen EU-Partnern, "wie es geht".In dem baltischen Staat dürfen Energydrinks seit Samstag nicht mehr an Minderjährige verkauft werden. In Deutschland verhindere aber die Lebensmittellobby "einen besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen" vor Energydrinks.

Die Gesundheitsbehörden mehrerer Länder warnen vor gesundheitlichen Risiken der Getränke, die Koffein, Guarana oder Taurin oft in hohen Konzentrationen enthalten. Laut Foodwatch stehen die "Wachmacher" im Verdacht, Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle, Nierenversagen und sogar Todesfälle zu verursachen. Die Verbraucherorganisation forderte deshalb eine Altersbeschränkung ab 18 Jahren. Die besonders hoch konzentrierten Energy-"Shots", die in kleineren Fläschchen verkauft werden, sollten generell verboten werden. Bei ihnen sei die Gefahr einer Überdosierung "besonders groß", erklärte Foodwatch.
AFP

Rubriklistenbild: ©  dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See

Fischkochbuch vom Starnberger See
Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland

Fischkochbuch vom Oberland
Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel
Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Krickerl-Messer aus echtem Rehgeweih - Unikat

Meistgelesene Artikel

Brexit-Votum: Krankenversicherung gilt weiterhin in Großbritannien

Wer in nächster Zeit Urlaub in Großbritannien macht, muss sich um die Krankenversicherung keine Sorgen machen. Da ändert sich erst einmal nichts.
Brexit-Votum: Krankenversicherung gilt weiterhin in Großbritannien

Hitze: Herzkranke Kinder brauchen Schutz

Sommerliche Hitze kann den Körper stressen. Vor allem Menschen mit Herzerkrankungen müssen aufpassen. Das gilt auch für Kinder.
Hitze: Herzkranke Kinder brauchen Schutz

Kohlenhydrate und Fette: So tanken Sportler wieder auf

Wer sich beim Sport richtig auspowert, verbraucht einige Energiereserven. Nach einem Workout sollte man daher etwas essen. Doch nicht allen ist klar, was der Körper dann …
Kohlenhydrate und Fette: So tanken Sportler wieder auf

Forscher entdecken wirksame Antikörper gegen Zika-Virus

New York - Rund anderthalb Millionen Menschen sind allein in Brasilien mit dem gefährlichen Zika-Virus infiziert. Jetzt gibt es eine erste Hoffnung auf einen Impfstoff …
Forscher entdecken wirksame Antikörper gegen Zika-Virus

Kommentare