Wieder ein Kilo mehr, obwohl die Essgewohnheiten gleichbleiben. Dieses Problem kennen viele Menschen, die zwischen 30 und 35 Jahre alt sind. Der Körper beginnt, sich zu verändern.
+
Wieder ein Kilo mehr, obwohl die Essgewohnheiten gleichbleiben. Dieses Problem kennen viele Menschen, die zwischen 30 und 35 Jahre alt sind. Der Körper beginnt, sich zu verändern.

Energiebedarf sinkt

Gewichtszunahme in der Lebensmitte

Wenn sich trotz gleicher Bewegungs- und Essgewohnheiten plötzlich Pfunde ansammeln, dann könnte das am Alter liegen. Denn bei Menschen, die sich in der Mitte ihres Lebens befinden, ändert sich Stoffwechsel und Körperzusammensetzung.

In der Lebensmitte ändert sich bei vielen Menschen die Figur: Sie nehmen zu, ohne mehr zu essen. Der Grund: Der Körper beginnt etwa zwischen 30 und 35, wenig beanspruchte Muskeln abzubauen, somit sinkt der Energiebedarf.

Viele passen ihre Energiezufuhr und das Maß an Bewegung aber nicht an. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Zunächst ändert sich das Verhältnis zwischen Fett- und Muskelmasse. Meist wird in den Wechseljahren die Gewichtszunahme sichtbar und spürbar.

Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt die Verbraucherzentrale sowohl Ausdauertraining - wie etwa täglich einen halbstündigen Spaziergang mit schnellen und langsamen Passagen - als auch täglich Kraftübungen wie Kniebeugen oder Liegestütze - auf dem Boden oder an der Wand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie viel Eisen der Körper braucht

Blässe, Abgeschlagenheit, brüchige Fingernägel - das können Hinweise auf einen Mangel an Eisen im Körper sein. Wer solche Symptome an sich feststellt, sollte keineswegs …
Wie viel Eisen der Körper braucht

Nach dem Urlaub abgespannt: Anzeichen für eine Lebererkrankung

Unerklärliche Konzentrationsschwäche und große Müdigkeit nach der Urlaubsreise? Eine Lebererkrankung könnte hierfür die Ursache sein - vor allem nach einem Urlaub im …
Nach dem Urlaub abgespannt: Anzeichen für eine Lebererkrankung

Gefangen im Kopf: Leben mit einem Zwang

Waschzwang, Kontrollzwang, Ordnungszwang. Weniger bekannt sind reine Zwangsgedanken. Rund eine Million Deutsche haben eine Zwangsstörung. Viele Betroffene verheimlichen …
Gefangen im Kopf: Leben mit einem Zwang

Direkt nach der Periode: Schwangerschaftsverhütung unnötig?

Viele Frauen sind froh, wenn sie nicht jeden Tag an die Verhütung denken müssen. Einige gehen vielleicht sogar davon aus, dass sie zu Beginn ihres Zyklus gar nicht …
Direkt nach der Periode: Schwangerschaftsverhütung unnötig?

Kommentare