Bei Adidas, Nike, Puma & Co.

Gefährlichen Chemikalien in Bademode entdeckt

Berlin - In Bademode von Adidas, Nike, Puma und Chiemsee haben Wissenschaftlich im Rahmen einer von Greenpeace in Auftrag gegebene Studie gefährliche Chemikalien nachgewiesen.

In Bademoden der Marken Adidas, Puma, Nike und Chiemsee stecken laut einer Greenpeace-Studie zum Teil gefährliche Chemikalien. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Umweltschutzorganisation am Sonntag in Hamburg veröffentlichte Untersuchung, bei der die Kleidung der namhaften Sportartikelhersteller in Laboren auf per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) sowie Alkylphenolethoxylate getestet wurden. Mehr als die Hälfte der Proben war demnach mit PFC belastet, sogar vier von fünf Proben enthielten Alkylphenolethoxylate. Ein Mädchenbadeanzug von Adidas schnitt am schlechtesten ab.

PFC können laut Greenpeace die Fortpflanzung schädigen und das Immun- und Hormonsystem stören. "PFC und andere gefährliche Substanzen haben in Bademode nichts zu suchen. Wir fordern Textilhersteller auf, schädliche Chemikalien aus der Produktion zu verbannen", erklärte der Chemie-Experte von Greenpeace, Manfred Santen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Stunden schlafen die Deutschen

Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Einige Fakten zum Schlafverhalten der Deutschen:
So viele Stunden schlafen die Deutschen

Hinweise für Depression bei Männern

Nicht nur Lustlosigkeit und negative Stimmungen können Andeutungen für eine Depression sein. Beim Männern kann auch ein starker Alkohol- und Drogenkonsum auf eine …
Hinweise für Depression bei Männern

Trainieren auf dem Rad: Tipps für Einsteiger

Wer bei körperlicher Belastung schnell Probleme mit den Gelenken bekommt, muss auf Bewegung nicht verzichten. Radfahren etwa ermöglicht einen behutsamen Einstieg in den …
Trainieren auf dem Rad: Tipps für Einsteiger

Indien-Urlauber schleppen „Super-Keime“ ein

Reisende bringen von ihrem Indien-Urlaub gefährliche Souvenirs mit: multiresistente Bakterien. Gegen diese Erreger helfen keine Antibiotika mehr, wie jetzt eine Studie …
Indien-Urlauber schleppen „Super-Keime“ ein

Kommentare